Pizzeria da Mario Wien Partner

7. Spieltag | Liga Mitte

Kantersiege in Liga 1!

Am vergangenen Sonntag sah man am WAF-Platz ausnahmsweise durchwegs einseitige Partien in der 1. Liga Wien Mitte.

Maierpartie & Bauer Rangers: Negativserie!

Bei der Wiener Maierpartie läuft es weiterhin einfach nicht. Auch gegen Celtic Glashoch bleibt man von Beginn an ohne wirklich Chance. Bereits nach 13 Minuten steht es 0:3 und mit dem 0:4 nach 20 Minuten ist es dann auch gelaufen. Immerhin ein zwischenzeitlicher Ehrentreffer wollte noch vor der Pause gelingen, aber am Ende ist ein sehr deftiges 1:7!

Auch die Bauer Rangers kommen aus ihrem Tief einfach nicht raus, die Negativserie setzt sich auch gegen den AS Pirin fort. AS Pirin widerum konnte die aktuell gute Form bestätigen und lieferte einen ordentlichen 3:1-Erfolg ab.

Der SV Spritzwein befreit sich langsam etwas aus dem Tabellenkeller, wovon der Papageno AC nicht gerade sprechen kann: 6 Spritzwein-Männer schießen 11 PAC-Spieler vom Platz! Mit einer wahnsinns Leistung in personeller Unterzahl gelingt ein grandioser 6:1-Erfolg. Mann des Spiels und Heilsbringer war die 5 Benjamin Smolic mit 4 Treffern.

Partyzan & United: Anschluss geht verloren!

Für Partyzan Brezina geht der Anschluss an die Tabellenspitze langsam etwas verloren. Nach dem Nichtantreten gegen Vindobona Silva und der 0:5-Strafverifizierung ist man nun schon 6 Punkte hinter dem Kontrahenten und satte 9 Zähler hinter dem Spitzenreiter.

Auch TH United kann keine Zähler im Kampf an der Spitze mitnehmen. Im direkten Duell mit Knöpflemsichung gibt es nichts zu holen, aber so rein gar nichts. Bereits nach 5 Minuten bringt der Champ die Partie auf Kurs und schießt sich einmal mehr zu einem hohen Erfolg. Am Ende heißt es 6:0 für den Ligafavoriten.

Alles beim Alten in Liga 2!

In der 2. Liga Wien Mitte gab es am Sonntag weniger Überraschungen. Die Favoriten konnten sich großteils souverän durchsetzen und auch tabellarisch ändert sich nichts.

Favoriten kämpfen um den Aufstieg

Absteiger Olympichaos Bieräus ist weiter souverän unterwegs und stolpert auch gegen den FK Amicitia nicht. Kronsteiner und Hochmeister schießen den Liga-Favoriten bereits früh zum Sieg. Bauernhofer liefert mit seinem Treffer den Schlusspunkt zum 5:0-Sieg.

Der FC Maria Geburt hatte gegen den FC Nachtschicht zu Beginn etwas zu kämpfen. Diese waren mit einer Neuverpflichtung angetreten, die gleich voll einschlug. Lukas Menhart schlägt mit einem Doppelschlag zu und hält die Nachtschicht so im Match. Der FCMG kann mit seinem sehr ausgewogenen und qualtitativ guten Kader aber in der 2. Hälfte nochmal einen Drauf legen und fährt am Ende einen doch sehr verdienten, aber vielleicht etwas zu hohen, Sieg ein – 8:3! Herausragend waren Niederhuber und Cortolezis mit ihren Triplepacks!

Auch die FloFiFighters sind voll dabei im Aufstiegskampf, rangieren mit einem Match weniger noch auf Rang 3. Gegen den SV Wüde Blindnis tat man sich aber anfangs etwas schwer. Erst nach einer Viertelstunde kommt man zum Torerfolg, aber dann so richtig: Pauller, Freinberger und Losek sorgen binnen weniger Minuten für eine komfortable Führung, gleich nach Wiederanpfiff macht Krejca den Sack dann zu. Die Freinberger-Brüder, von Leopoldstadt United übernommen, erhöhen das Ergebnis noch weiter. In der Schlussphase gelingt der Wüden Blindnis nach einer Freistoßvariante noch der Ehrentreffer durch Kapitän David Lechner – Endstand 6:1!

Torreiches Remis & Kartenflut im letzten Match

Im Match zwischen Bres United und dem FC Sacklpicker gab es dann ein völlig anderes Bild. Es ging so richtig hin und her! Die schnelle Führung der Bres-Boys in der 1. Minute, gleichen die Sacklpicker prompt aus (2.), ehe Bres wieder in Führung geht (6.). Nach 10 Minuten dann der neuerliche Ausgleich des FCS, doch auch das sollte nicht lange halten. In der 13. Minute macht Hohenstatter seinen 2. Treffer für Bres, doch quasi im Gegenzug geling Tröstler das selbe Kunststück – 3:3! Was für eine 1. Hälfte!

Die 2. Hälfte beginnt ähnlich: Bres mit der Führung. Die hält dann aber sogar etwas. Erst in der 43. Minute gelingt den Schwarzen der Ausgleich, dafür aber gleich auch noch die Führung. Das Spiel scheint entschieden, etwas überraschend für die Sacklpicker, doch dann kommt noch Maxi Menschik von den Bres-Jungs mit seinem 3. Treffer in der 49. und stellt auf 5:5! Dabei sollte es dann aber auch bleiben. Ein wirklich außergewöhnliches Unentschieden gab es da in der WAF-Gruam zu sehen.

Den sportlichen Tiefpunkt setzte es schließlich im Spiel zwischen Shisha Bras und den Schönwetterkickern. Die Schönwetterkicker gewinnen mit einem neuen Goalgetter nach langem hin und her mit 3:2. Das Spiel und der Sieg wird aber von unschönen Szenen in der Schlussphase getrübt. Lunzer sieht auf Seiten der Bras rot, während Cakir und 3-fach-Torschütze Sizer ausgeschlossen werden. Alle Spieler werden wegen Tätlichkeiten für 6 Spiele gesperrt und laufen wenn überhaupt, erst wieder im Frühjahr auf.

Nächste Runde am 27.11.!

Es geht Schlag auf Schlag in der Liga Mitte, bereits am kommenden Sonntag findet die nächste Runde statt, ehe am nächsten Sonntag die Schlussrunde des Herbstdurchgangs ausgetragen wird.