Aura Delikatessen Shop Banner

Hermanos entscheiden Spitzenspiel für sich – Einige Überraschungen am 7. Spieltag

1. Liga West

Wiener Würstel weiter ohne Punkte

Dynamo Albania Hietzing – Wiener Würstel 15

Die Wiener Würstel hatten sich vor dem Spiel einiges vorgenommen. Das erklärte Ziel waren drei Punkte um aus dem Tabellenkeller herauszukommen. Die Aufgabe war jedoch keine leichte, denn der Gegner Dynamo Albania Hietzing ist momentan in einer guten Verfassung. Zwar konnten die Würstel früh in Führung gehen, doch Dynamo ließ sich davon nicht abhalten, ihr Spiel durchzuziehen. In einer ruppigen Partie mit vielen gelben Karten siegten am Ende die Hietzinger mit 4:1. Die Wiener Würstel müssen weiterhin auf einen Punktgewinn warten.

Juventus zeigt abermals groß auf

Juventus feiert nächsten Überraschungssieg

Nachdem Juventus letzte Woche den Tabellenführer AWP 05 besiegen konnte, gelang ihnen auch dieses mal eine Überraschung. Gegen FC Kipferl konnte man sich knapp durchsetzen. Trotz zwei verwandelten Penalties innerhalb von 2 Minuten schrammten die Kipferl an einem Punkt vorbei. Am Ende jubelten die Spieler von Juventus.

SK Lation setzt Ausrufezeichen

SK Lation – Shapeship

Die größte Überraschung an diesem Spieltag in lieferte wohl die Mannschaft SK Lation. Shapeship fand zu keiner Zeit richtig ins Spiel. Im Spielaufbau schlichen sich Fehler ein, die von SK Lation eiskalt ausgenutzt wurden. Für SK Lation war es ein wichtiger Sieg und ein Ausrufezeichen im Kampf um den Abstieg.

Penzinger zurück auf der Erfolgsspur

AWP 05 – Die milden Kerle

AWP 05 konnte im Match gegen die milden Kerle gerade noch zurück auf die Erfolgsspur finden. Mit einem knappen 2:1-Sieg bleiben die Penzinger auf dem ersten Platz. Die milden Kerle, die Woche für Woche eine gute Leistung zeigen, befinden sich weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

Hermanos ziehen Fitness Union davon

Equipo de Hermanos – Fitness Union

Im Topspiel der 1. Liga konnte Fitness Union gleich zweimal in Führung gehen. Doch Equipo de Hermanos gelang es beide Male auszugleichen. In der zweiten Halbzeit setzten die Hermanos ihr perfektioniertes Pressing noch effektiver ein und es gelangen vier weitere Tore. Mit einem 6:2-Sieg gelang der Sprung auf Platz zwei in der Tabelle.

Aura Delikatessen
Aura Delikatessen

2. Liga West

SC Young Stars baut Vorsprung aus

SC Young Stars – Wieselburger United

In der 2. Liga kam es zum Duell des Tabellenführers gegen den direkten Verfolger. SC Young Stars, bislang mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze, empfing die Wieselburger. Während man bei den Young Stars auf den kompletten Kader zurückgreifen konnte, mussten die Wieselburger auf ihren Goalgetter Stefan Köchl verzichten. Dies machte sich auch während des Spiels bemerkbar. Die Young Stars fertigten die Wieselburger mit 10:1 ab und bauen den Vorsprung in der Tabelle weiter aus.

Zwei schnelle Tore reichen zum Sieg

Team 17 jubelt über 3 Punkte

Team 17 reichten zwei schnelle Tore zu Beginn der Partie. Real Vienna gelang der Anschlusstreffer zwar in Minute 37, doch Team 17 setzte alles daran, die Führung über die Zeit zu retten. Am Ende feierte Team 17 einen knappen 2:1-Sieg.

L’Équipe konsequent im Abschluss

L’Équipe Vienne – Vienna Wolves

L’Équipe Vienne ließ dem Gegner Vienna Wolves heute nur wenig Raum zum Spielen. Zwar gelang den Wolves der zwischenzeitliche Anschlusstreffer, doch L’Équipe hatte mehr Anteile am Spiel. Sie führten ihre Angriffe konsequent aus und besiegten die Wolves mit 5:1.

Awkward gewinnt hitziges Match

FC Bumzua – 1. Awkward AF

In einer hitzigen Partie ging Awkward gegen FC Bumzua in der 9. Minute in Führung. Ab diesem Zeitpunkt war es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Erst in der 41. Minute gelangt Philipp Röhsner der Ausgleich. Nur drei Minuten später war es Sirius Alfons, der seine Mannschaft Awkward wieder in Führung brachte. Danach überschlugen sich die Ereignisse und das Match wurde ruppiger. In der 49. Minute kam es zu einer Rangelei und Sebastian Fenz musste mit Rot vom Platz. FC Bumzua gelangt kein Tor mehr und Awkward ging als Sieger vom Platz.

Eintracht Prügel überrascht Gegner gleich zu Beginn

Eintracht Prügel – Die Hunnen

Die Hunnen erwischten einen katastrophalen Start in das Spiel gegen Eintracht Prügel. Nach nur 11 Minuten lagen die Hunnen bereits mit 0:5 zurück. Als Eintracht einen Gang zurück schaltete, kamen die Hunnen immer besser ins Spiel. Nichtsdestotrotz dominierte Eintracht Prügel das gesamte Match und besiegte die Hunnen mit 9:4.