Regelwerk

Hallenliga

5 Feldspieler plus 1 Tormann

Gespielt wird 2x 25 Minuten:
Die Zeit kann nur der Schiedsrichter stoppen lassen.
In der letzten Spielminute der zweiten Hälfte ist kein Spielertausch mehr erlaubt.

Die Halbzeitpause beträgt maximal 5 Minuten.

Der Abstoß ist mit dem Fuß auszuführen

Die Rückpassregel ist aktiv.

Sollte der Ball mit Hilfe der Bande zum Tormann zurück gespielt werden, ist es ebenfalls ein Rückpass.

Alle Freistöße werden indirekt ausgeführt.

Der Abstand der Mauer beträgt 5 Meter.

Das Out wird mit dem Fuß ausgeführt.
Sollte der Ball die Hallendecke berühren, wird auf dieser Höhe auf der Seite mit einen Out weitergespielt.

Der Eckstoß wird mit dem Fuß ausgeführt.

Der Strafraum ist gekennzeichnet.

In der Halle ist ein ABSULUTES RUTSCHVERBOT !!!

Der Spielertausch kann nur bei Unterbrechung durchgeführt werden und muss beim Schiedsrichter angemeldet werden.

KEIN FLIEGENDER WECHSEL

Die Heimmannschaft muss zwei Spielbälle am Spieltag stellen.

Die Torschützen bitte nach dem Spiel mit dem Schiedsrichter kontrollieren. Im Nachhinein kann nichts mehr korrigiert werden.

Es sind nur Hallenschuhe mit heller Sohle erlaubt.

Die Zuschauer dürfen sich nur auf der Tribüne aufhalten.

Jede Mannschaft erhält einen Pokal.

Zusätzlich wird der Torschützenkönig ausgezeichnet.

Gespielt wird mit Blauer und Rote Karten.

Blaue Karte:
Die blaue Karte ist eine Zeitsperre und beträgt 5 Minuten.

Blau / Rote Karte
Zweimal blau ist rot. Das bedeutet das der Spieler für dieses Spiel und für das nächste Spiel gesperrt ist.
Nach der abgelaufenen Zeitsperre, darf der gesperrt Spieler ersetzt werden.

Rote Karte
Bei einer glatt roten Karte darf der Spieler nicht ersetzt werden. Sollte die Spieleranzahl unter 3+1 fallen so wird das Spiel abgebrochen.

Die Regeln für die Hallenliga werden hier erläutert. Für nicht erwähnte Inhalte wird das allgemeine Regelwerk der Kleinfeldliga Wien herangezogen. 

Der Verband behält sich das Recht vor, jederzeit Regelanpassungen und -änderungen durchführen zu dürfen.

Alle Regeln, die hier nicht erläutert werden, werden vom WFV sowie dem ÖFB übernommen oder durch den Freizeit Fussball Bund individuell entschieden und sind zu akzeptieren. 

Irrtümer, Satz- und Druckfehler vorbehalten.