WO FEIERN EVENTLOCATIONS WIEN 2

12. Runde | Liga Mitte

Die Liga der Auswärtssiege

In der 1. Liga Mitte gab es am vergangenen Spieltag eine kuriose, wenn auch wenig aussagekräfitge Statistik: alle “Auswärtsteams” kamen zum Erfolg und setzten sich deutlich durch!

Knöpflemischung’s Triumph über Partyzan Brezina ist wenig überraschend, und auch in der Höhe ein mittlerweile schon gewohntes Bild: von Beginn weg hat ein Team den Zug zum Tor und spielt die Angriffe auch souverän zu Ende. Höfle und Feichtenschlager glänzen mit einem 4er Pack und am Ende heißt es 12:0!

AS Pirin setzt auch alles daran vorne dran zu bleiben und noch etwas Spannung im Titelkampf zu gewährleisten: gegen TH United triumphiert man mit 5:2 – ohne Double- oder Triplepacks, aber mit 5 verschiedenen Torschützen – stark!

Vindobona Silva siegt ebenfalls klar mit 4:1 über Maria Geburt und sorgt dafür, dass der FCMG nun langsam echt unter Druck gerät. Es müssen nun echt Punkte her will man in Liga 1 bleiben.

Vor allem weil 2 Außenseiter in der Liga zu überraschenden Auswärtserfolgen kamen:
Celtic Glashoch bezwingt den SV Spritzwein und der Papageno AC bezwingt Olympichaos Bieräus mit 6:4 – auch hier gab es einen 4er-Pack zu bestaunen – Adrian Reil ist der Mann des Spiels!

Die 2. Liga zieht mit

Auch die 2. Liga zieht in Sachen Statistik mit und bis auf 1 Spiel gibt es ebenfalls nur Auswärtssiege.

Der Ausreißer ist die neue Truppe von Ekip de Lux die Bres United mit 6:1 bezwingen und die Tabelle gehörig aufmischen und als Neuling für die abgeschlagenen Schönwetterkicker nun die Abstiegsränge verlassen.

Die Sacklpicker setzen sich mit einem doppelt so großen Kader wenig überraschend gegen die Wüde Blindnis durch. Das unterlegene Team kämpfte trotz des kleinen Kaders und ohne Auswechselspieler stark, musste aber vor allem in den letzten Minuten noch einige Treffer hinnehmen und so ist das Ergebnis am Ende doch sehr deutlich: 0:7.

Auch die Nachtschicht hat im Frühjahr mit personellen Problemen zu kämpfen und schafft es nicht mehr so stark wie im Herbst aufzutreten. Mit den starken Bauer Rangers kam auch ein starker Gegner am Sonntag auf einen zu und am Ende muss man sich mit 1:9 geschlagen geben.

Nach einer Runde ohne Antritt gab es für 1030 Wien wieder ein Match. Gegen die 1. Wiener Maierpartie setzt man sich auch verdient mit 4:2 durch und schöpft wieder Selbstvertrauen für die kommenden Runden.

Die engste Begegnung fand zwischen FK Amicitia Wien und FC Wochenendkicker statt. Eine lang ausgegliche Partie geht mit 0:0 in die kurze Halbzeitpause, ehe ein Neuzugang (Marcel Nowak) die Führung brachte und auch kurz vor Schluss (48.) mit dem 2:0 für die Entscheidung sorgt.

In 2 Wochen folgt eine spannende Doppelrunde mit Spieltagen am Donnerstag (Feiertag) und Sonntag in der WAF-Gruam!

10. Spieltag in Liga 3

In der 3. Liga fand der 10. Spieltag der laufenden Saison statt und sorgte für Favoritensiege:

Die Gürtel Boys schlagen Soccemm klar mit 6:1, ebenso deutlich wie SC Transdanurbier, die die SC Umbrellaz mit 6:0 vom Platz schießen.

Die Floridsdorfer Roadrunners bezwingen die Young Boys Benno mit 5:2, während Voga Bonito sich mit 4:1 gegen den 1. F Zeh durchsetzt.

Die White Wolves kommen hingegen endlich auf die Erfolgsspur und gewinnen gegen Lask Lubgehen mit 3:1.