Aura Delikatessen Shop Banner
Saisonstart der Liga Nord dieses Wochenende - Neuigkeiten - FFBÖ Kleinfeldliga Wien

Liga Nord: 2. Runde nach der Corona Pause

1.Liga Nord

DHT Galilei bleibt an Tabellenführer dran

Nach der hohen Niederlage letzte Woche von FC Underground 06 wollten sie es gegen DHT Galilei dieses mal besser machen. Aber nach 12 Minuten stand es bereits 1:0 für DHT. Die Jungs von UG 06 konnten zwar kurzzeitig zurückschlagen, aber an einen Sieg glaubte trotzdem keiner. DHT Galilei gewann das Spiel mit 6:2 und bleibt weiter auf Platz 2 in der Tabelle. FC Underground 06 bleibt auf Rang 7.

Blitzstart von Glashoch Rangers leitet Sieg ein

Schon nach einer Minute musste der Torwart von FC Wien United den Ball aus dem eigenen Tor holen. Doch das störte United nicht, binnen zwei Minuten haben sie das Spiel gedreht und gingen mit einer 2:1-Führung in die Pause. In der zweiten Hälfte dauert es wieder nur zwei Minuten und Glashoch schoss den Ausgleich. Es ging hin und her mit einem besseren Ende für die Glashoch Rangers. Sie siegten mit 6:4 gegen FC Wien United und sind punktgleich mit DHT Galilei auf Rang 3.

Das Motto von FC Bierpub: nur nicht zweistellig

Wie spielt man gegen einen starken Tabellenführer Roter Stern? Richtig, Defensiv. Das versuchten die Jungs von FC Bierpub und das eigentlich mit Erfolg. Plötzlich die Überraschung: nach 4 Minuten stand es 1:0 für Bierpub. Doch ab diesem Zeitpunkt spielte nur noch Roter Stern. Aber Bierpub blieb ihrer Taktik 50 Minuten treu und sie störten und blockten alles, was ging. Am Ende war der 7:1-Sieg von Roter Stern verdient. Die Jungs von FC Bierpub waren dennoch stolz und es gab viel Lob auch von außen – und das Ziel wurde auch erreicht.

Das Rumänische Derby

Der Neueinsteiger GladiaTors hatte letzte Woche noch keinen guten Start, aber das sollte gegen FC RO Team besser werden. Ro Team kam nach dem hohen Sieg letzte Woche mit breiter Brust zum Match. Es war ein ausgeglichenes Spiel und keiner schenkte sich etwas. Halbzeitstand 1:1 – und genau so ging es auch in der zweiten Hälfte weiter. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden und zugleich die ersten Punkte für GladiaTors in der ersten Saison.

Neueinsteiger holt ersten Sieg

Auch der zweite Neueinsteiger SC TraubeMinze präsentierte sich sehr stark. Gegen den Vorjahres Meister der 2. Liga Nord, SV Rumänien Wien, gingen sie nach 5 Minuten in Führung. Es war ein sehr schnelles aber auch hart geführtes Match. Die Fangruppen (natürlich mit Coronaabstand) puschten beide Team bis an die Grenzen. Mit einen Hattrick von Daniel Toth siegten SC TraubeMinze mit 5:4 gegen SV Rumänien Wien. Der erste Sieg in der ersten Saison ist schon was besonderes – noch dazu gegen einen starken Gegner. SV Rumäninen liegt nun mit zwei Punkten Rückstand auf DHT Galilei auf Rang 4. Auf den Tabellenführer Roter Stern beträgt der Rückstand schon 8 Punkte.

Aura Delikatessen
Aura Delikatessen

2. Liga Nord

In der 2. Liga Nord gab es am Samstag nur 2 Pflichtspiele und ein Freundschaftspiel. AC Stadlau gegen World Icons musste verschoben werden.

Croatia Wien greift Tabellenführung an

FC Bromille kommt in der Rückrunde noch nicht so richtig in die Gänge. Nach einer super Vorbereitung, bei der man alle Spiele gewinnen konnte, gab es letzten Samstag nur ein Unentschieden und gegen Croatia Wien schaute es auch nicht besser aus. Bromille lag zur Pause mit 1:3 zurück. In der zweiten Hälfte gelangen ihnen zwar noch zwei Tore, aber Croatia war zu stark und siegte mit 8:3. Der Lauf von Croatia Wien geht weiter: in den letzen zwei Spielen schossen sie 20 Tore! In der Tabelle sind sie nur noch 3 Punkte hinter AC Stadlau (ein Spiel weniger), FC Bromille hat leicht den Anschluss verpasst und liegt mit 25 Punkte auf Rang 3.

Viitorul will nächsten Sieg

Die Tore fielen im Minutentakt. In der 12. Minute war es ein unglückliches Eigentor und nach dem Doppelschlag von Viitorul stand es plötzlich 3:0. BFC konnte noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen und so gingen sie voll motiviert in die Pause. Und auch dieses mal brauchte Viitorul nur drei Minuten, um die Führung auf 5:1 auszubauen. BFC schaffte noch das 5:2 und das war auch das Endergebnis. Viitorul klettert mit zwei Siegen in Folge auf Platz 4.

Das Freundschaftspiel Black Dragons gegen FC Zukunft endete mit 0:10.