Magic 4 League
Fitness Union Meister Kleinfeldliga West 2018-19

Fitness Union krönt sich in turbulenter Saison zum Meister

Nach dem Aus im Halbfinale des FFBÖ-Cups hatte das Team der Fitness Union einige Probleme aufzuarbeiten. Es war für sie die bisher größte Herausforderung – und diese musste abseits des Platzes gelöst werden. So richtig gelungen ist das nicht in der Kürze der Zeit. Hinzu kamen Ausfälle durch Verletzungen. Eigentlich hatte es bei der Fitness Union nicht gut ausgesehen für den Endspurt der Saison.



Doch das Team zeigte Charakter. Am letzten Spieltag waren so viele Spieler wie noch nie zuvor im Kader. Und mit dem Anpfiff war der Wille da, eine konzentrierte Leistung abzuliefern.

Fitness Union FC Kipferl
Fitness Union – FC Kipferl

Fitness Union genügt ein Punkt im direkten Duell

Der Gegner FC Kipferl war in stärkster Besetzung am Platz, bereit den Sieg zu holen, um sich zum Meister zu krönen – der Fitness Union genügte hierfür ein Unentschieden. Obwohl heute nicht alle Spieler aktiv am Feld standen, war das Team eine Einheit und so bildeten die Fitness Union Spieler an der Toroutlinie den sogenannten „12. Mann“!

Fitness Union kam sofort gut ins Spiel, dominierte aus einer stabilen Abwehr heraus.
#66 Mehmet Akif Yazan hatte bereits in der ersten Minute eine Großchance, scheiterte aber am starken Tormann des Gegners. Wenig später netzte er aber nach tollem Zusammenspiel mit #17 Thomas Steiner ein! Ein Auftakt nach Maß!

Ali Gümüs von Fitness Union
Ali Gümüs von Fitness Union

Fitness Union kontrollierte das Spiel weiterhin, spielte souverän und Thomas Steiner legte in den Minuten 9 und 16 nach: 3-0 nach 16 Minuten! Das ist das Spiel der Fitness Union. Das erwarteten sie von sich selbst!

FC Kipferl riskierte nun mehr und hatte Pech – zweimal rettete die Stange für die Fitness Union! Doch auch diese hatten Chancen und spielten insgesamt eine dominante 1. Halbzeit! Mit 3-0 ging es in die Pause.

FC Kipferl kämpft sich zurück

Nach dem Wechsel kamen die Spieler der Fitness Union nicht so gut ins Spiel. Die Positionen wurden nicht mehr so souverän gehalten, Unordnung im Spiel eröffnete dem Gegner Räume zum Kontern!

In Minute 29 musste #TW Clemens Gamlich erstmals hinter sich greifen. Und nun machte sie sich bemerkbar, die Unsicherheit, die das Spiel in den letzten Wochen befallen hatte. Die Union agierte nervös, machte ungewohnte Fehler und kassierte durch #20 Matthias Jaksits in Minute 30 den Anschlusstreffer! Nur noch 3-2!

Fortan zeigte das Team um den Teamchef René Moussong Willen. Die Mannschaft bäumte sich auf und Mehmet Akif Yazan stellte in Minute 33 den zwei-Tore-Vorsprung wieder her! Fitness Union hatte sich gefangen und war nun wieder enger am Gegner dran, dennoch kassierten sie in Minute 37 abermals den Anschlusstreffer – der scharfe Schuss von #10 Patrick Fachathaler ging via Innenstange ins Tor!

FC Kipferl kämpft sich zurück
Harter Kampf um den Meistertitel

Vom Anstoß weg spielte #13 Thomas Bernscherer einen klugen Pass auf Thomas Steiner, doch diesmal rettete die Stange für die Kipferl! Es blieb beim 4-3.

Nun warfen die Kipferl alles nach vorne. Fitness Union hatte mehrmals Glück – denn der Gegner ließ gut herausgespielte Chancen liegen! Fitness Union war in mehreren Kontern aber auch nicht effektiv und konnte mehrere Großchancen nicht nutzen.

In Minute 47 belohnten sich die Kipferl für eine intensive und vor allem lauf- und spielstarke zweite Halbzeit: #20 Matthias Jaksits traf zum Ausgleich!!!


Spannender geht es nicht

Die Fitness Union versuchte nun auf Zeit zu spielen, doch der Gegner gab nicht auf! Und kurz vor Schluss gelang es, dank einer überragenden Leistung der Abwehrspieler, in höchster Not den Siegtreffer für die Kipferl zu verhindern! Dann war das Spiel aus. Es gab kein Halten mehr! Es war vollbracht!

Fitness Union jubelt über Meisterschaft
Fitness Union jubelt über Meisterschaft

Meister der 1. Liga West 2018/19

Nach 2015/16 endlich wieder ganz oben. In dieser unglaublich verrückten Saison, in der mehr als nur einmal alle Meisterschaftsträume ausgeträumt zu sein schienen. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle für die Spieler der Fitness Union. Ein enges Rennen bis zum Schluss, in dem die Fitness Union die eine, nötige Schrittlänge Vorsprung ins Ziel retten konnten!

Gratulation an das Team der Fitness Union zum Gewinn der Meisterschaft in der wohl stärksten Liga des FFBÖ! Mit persönlichem Punkterekord, der besten Tordifferenz, der besten Abwehr und mit Ahmed Fradi auch dem verdienten Torschützenkönig mit 35 Treffern!

Teamchef René Moussong nach dem Gewinn der Meisterschaft: “Dieser Erfolg macht mich sehr stolz. Von den ersten Schritten in Finnland bis zum heutigen Tag hat die Mannschaft eine große Entwicklung vollzogen, Höhen erlebt und Tiefen überwunden. Und wir waren in dieser Saison erstmals dazu in der Lage, beständig eine ganze Saison hindurch gute Leistungen abzuliefern! Und wir sind an der „ich kann es immer noch nicht fassen, wie das passieren konnte“-Halbfinalniederlage im Cup nicht zerbrochen – das macht mich besonders stolz, da dies Zeugnis des starken und großen Charakters der Spieler ist!

Für uns bedeutet dieser Erfolg in unserer internen Vereinswertung zudem den 10. Punkt durch Siege in Meisterschaft, im Cup und bei Turnieren – ab Herbst wird unser Wappen mit einem zweiten Stern geschmückt sein!

Gratulation und Dank auch an alle anderen Teams der 1. KFL WEST, Gratulation auch den beiden Aufsteigern – es wird nicht leichter werden in Zukunft! Unserem starken und fairen Gegner, dem FC KIPFERL gebührt mein besonderer Respekt: Ihr habt uns bereits die letzten beiden Jahre hindurch gefordert und zumeist bezwungen. Und auch heute habt ihr uns alles abverlangt! Danke für die faire und hochklassige Partie!

Danke an Nicole Weiland und Martin Tallafuss für die unermüdliche und über alle Maßen bemühte Betreuung der Teams und Leitung der Westliga!

Ab heute beginnt für mich die Vorbereitungsphase auf die nächste Saison. Es gibt viel aufzuarbeiten und zu organisieren. Ich wünsche unseren rekonvaleszenten Spielern rasche Gesundung, den fitten Spielern einen schönen Juli, denn im August geht’s wieder los und ich freue mich auf die Bewältigung weiterer großer Aufgaben mit euch allen! Heute geht eine Ära zu Ende. Die Ära bis zum 2. Stern ist Geschichte. Heute wurde wieder ein Stück Vereinsgeschichte geschrieben… Unfassbar.”

Rene Moussong

No Event found.