Pizzeria da Mario Wien Partner

Das war der Saisonstart in der Liga West

1. Liga West

Mit Last-Minute-Tor zur Tabellenführung

FC Kipferl - Eintracht Prügel
FC Kipferl – Eintracht Prügel

Die Kipferl empfingen am 1. Spieltag in der 1. Liga West den frisch gebackenen Meister und Aufsteiger aus der 2. Liga West und beinahe konnte Eintracht Prügel dem Vizemeister aus der Vorsaison auch einen Punkt abknöpfen. Nach einem 1:2-Halbzeitrückstand konnte die Eintracht in der zweiten Hälfte zunächst ausgleichen und in der 42. Minute dann noch in Führung gehen. In weiterer Folge hatte die Eintracht viel Ballbesitz und gute Ballstafetten. Doch ein Fehlpass genügte und Philipp Scheider, der bereits für die 2:1-Führung der Kipferl sorgte, konnte nach einem Konter mit seinem 2. Treffer an diesem Sonntag den Ausgleich erzielen. Danach schien es, als ob es heute keinen Sieger mehr geben würde und die Punkte geteilt werden müssten. Doch als Emmanuel Gabrys im gegnerischen Strafraum gefährlich auftauchte, war er nur mehr mit einem Foul aufzuhalten. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt und so hatten die Kipferl in der letzten Spielminute noch die Chance auf den Sieg. Michael Schmid übernahm Verantwortung und verwandelte den Strafstoß souverän zum 4:3-Sieg für die Kipferl.

Aufsteiger holt Punkt gegen Awkward

1. Awkward AF - Wiener Würstel 15
1. Awkward AF – Wiener Würstel 15

Die Wiener Würstel sind wieder zurück in der 1. Liga West, nachdem sie letzte Saison als Drittplatzierter doch noch als Aufsteiger feststanden. Gegen den 1. Awkward AF gerieten die Würstel zunächst in der 4. Minute in Rückstand. Der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten (9′), doch Oskar Tumnitz sorgte nur zwei Minuten später für die neuerliche Führung für Awkward. In der zweiten Halbzeit war es Paul Heinemann, der in der ersten Hälfte noch das Tor hütete, der den Unterschied ausmachte. Mit zwei Toren in nur 4 Minuten drehte er im Alleingang die Partie zugunsten der Würstel. Doch auch dieses mal war Oskar Tumnitz nur drei Minuten später wieder zur Stelle: Ausgleich! In der 44. Minute dann doch noch die Führung für die Würstel durch Paul Michalek. Awkward kämpfte um jeden Ball und gab nicht auf. Zwei Minuten vor Schluss dann doch noch der erhoffte Ausgleich durch, na wer wohl? Richtig, Oskar Tumnitz traf zum dritten mal in diesem Spiel und sicherte seiner Mannschaft einen Punkt gegen den Aufsteiger. Die Zuseher sahen ein klasse Match mit viel Kampf und vielen Toren !

SK Lation ringt Meister einen Punkt ab

AWP 05 – SK Lation

Es ist bekannt! SK Lation ist immer für eine Überraschung gut. So auch beim Saisonauftakt gegen den Meister AWP 05. Obwohl Dominic Prechtl die Penzinger früh (2′) in Führung brachte, konnte SK Lation noch vor der Halbzeitpause ausgleichen. In der zweiten Halbzeit konnten die Jungs aus Penzing ihre Chancen nicht verwerten und wurden teilweise eiskalt ausgekontert. Innerhalb von nur zwei Minuten (31′, 33′) stand es plötzlich 3:1 für SK Lation. Aber der Meister wäre nicht Meister, wenn er nicht auch mit einem Rückstand umgehen könnte. So warf AWP 05 am Schluss noch einmal alles nach vorne und wurde auch belohnt. Stefan Sieder (45′) und Thomas Gottsbachner (49′) verhinderten einen Fehlstart in die neue Saison und retteten noch einen Punkt. Für SK Lation war es ein Erfolgserlebnis zum Auftakt – so kann es weitergehen.

Milde Kerle feiern knappen Sieg gegen Aufsteiger

L’Équipe Vienne – Die milden Kerle

Die milden Kerle mussten zum Saisonauftakt gegen den Aufsteiger L’Équipe Vienne antreten. Diese wollten sofort zeigen, was sie drauf haben und Marco Perzi schockte bereits in der 9. Minute die milden Kerle mit seinem Tor zum 1:0. Sogar der kurzzeitige Ausgleich (18′) verunsicherte die L’Équipe nicht und Olegs Semjonovs sorgte für die erneute Führung. Erst in der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration bei L’Équipe nach und die milden Kerle kombinierten sich gut nach vorne. Nach dem verdienten Ausgleich sorgte Mathias Seyr in der 43. Minute für den 3:2-Sieg für die milden Kerle.

Dynamo gewinnt Derby gegen Siesta Westla

Dynamo Hietzing – Siesta Westla

Derbytime am 1. Spieltag in der 1. Liga West! Dynamo Hietzing empfing Siesta Westla (ehemals Juventus Urin) und es war wie erwartet ein hart umkämpftes Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und es wurde um jeden Zentimeter gefightet. Obwohl Siesta mit 1:0 in Führung ging, konnte Dynamo die Partie auf 3:1 drehen. Danach folgten einige harte Zweikämpfe und gelbe Karten, ehe Miguel Helbl mit dem 2:3-Anschlusstreffer die Partie noch einmal spannend machte. Doch die Spieler von Dynamo waren zu clever und retteten den Sieg über die Zeit. Nach Abpfiff der Partie gab es Handshakes beider Mannschaften, das sehen wir gerne.

Aura Delikatessen
Aura Delikatessen

2. Liga West

Gerechtes Remis zwischen H-Town und Wolves

AC H-Town - Vienna Wolves
AC H-Town – Vienna Wolves

Zum Auftakt in die neue Saison der 2. Liga West trafen AC H-Town und die Vienna Wolves aufeinander. H-Town, die die letzte Halbsaison bereits 1. Liga Luft schnuppern durften sind ab dieser Saison regulär in der 2. Liga West und wollen natürlich so schnell wie möglich wieder zurück in die 1. Liga. Auch die Vienna Wolves haben Ambitionen, dieses Jahr noch besser abzuschließen als die vergangenen. Kapitän Wolfgang Hochschorner wäre mit einem Top 5 Platz schon zufrieden, doch Neuzugang Daniel Meissner, der von der Fitness Union verpflichtet wurde, peilt einen Top 3 Platz an. Die Partie gegen AC H-Town endete mit einem 1:1-Unentschieden. Damit können beide Mannschaften zum Auftakt gut leben. Wir sind jedenfalls gespannt, wie es weitergeht.

Neuling muss sich den Hunnen geschlagen geben

Die Hunnen - Vienna Blackhawks
Die Hunnen – Vienna Blackhawks

Die Vienna Blackhawks, die einige Spieler der Vienna Blackstars im Kader haben, sind neu in die 2. Liga West dazu gestoßen. Die Hunnen, alte Hasen und seit dem ersten Tag in der Kleinfeldliga West, machten dem Liganeuling kein Willkommensgeschenk. Obwohl die Partie sehr ausgeglichen war, brachten sich die Blackhawks selbst um einen möglichen Punktgewinn. Zwar schossen die Hunnen vier Tore und die Blackhawks sogar 5 Tore, doch zwei davon landeten bei den Blackhawks im eigenen Tor. Somit jubelten die Hunnen am Ende über einen 6:3-Sieg zum Auftakt.

Team 17 legt Traumstart hin

Team 17 - FC Don Boss & Co
Team 17 – FC Don Boss & Co

Es hat sich herum gesprochen, dass Team 17 seit diesem Sommer gemeinsam mit dem FC Kipferl (2 x Vizemeister in der 1. Liga West) trainiert. Das würde erklären, wieso das Team rund um Kapitän Ricco Nourzad plötzlich so stark in die neue Saison gestartet ist. Mit einem fulminanten 12:0-Sieg haben Sie den Liganeuling FC Don Boss & Co regelrecht überrumpelt. Nach einer 4:0-Halbzeitführung legte Team 17 in der zweiten Halbzeit noch einen Gang zu und lacht nun von der Tabellenspitze.

Fischamenda holen Punkt zum Auftakt

Fischamend's Friends FC - Real Vienna
Fischamend’s Friends FC – Real Vienna

Die Fischamends’s Friends, die aus der 2. Liga Ost in die 2. Liga West gewechselt sind, mussten am ersten Spieltag gegen Real Vienna antreten. Trotz einem 0:1-Halbzeit Rückstand gelang es den Fischamenda sich in der zweiten Halbzeit zurück zu kämpfen. Matthias Wurzer war es, der in der 32. Minute den Ausgleich zum 1:1-Endstand erzielte. Bei den Fischamenda geht es in erster Linie um das Team, wie sie selbst sagen:

Wir haben es geschafft, eines unserer Ideale immer aufrechtzuerhalten: Jeder Spieler hat das Anrecht auf die gleiche Anzahl an Spielminuten. Somit haben wir nicht immer das stärkste mögliche Team am Platz, aber das ist auch nur zweitrangig! Dass es beim FFFC vorrangig um Zusammenhalt, Akzeptanz und gegenseitige Unterstützung geht und wir uns trotz einiger spielerischen Defizite immer auf das Positive fokussieren und uns auch bei frustrierenden Niederlagen wieder aufrichten, ohne uns anzuschreien und zu demoralisieren, haben nach mehr als 2 Jahren Vereinsbestehen so gut wie alle unsere Spieler verinnerlicht.

Wir sind jedenfalls froh, die Fischamend’s Friends bei uns in der Liga West zu haben und freuen uns auf viele spannende Spiele mit euch.

Inter Leiwand vergibt zwei mal Führung

Inter Leiwand - Hertha Schießen
Inter Leiwand – Hertha Schießen

Im Match Inter Leiwand gegen Hertha Schießen gab es zum Saisonauftakt keinen Sieger. Zwar ging Inter Leiwand gleich zwei mal in Führung, doch Hertha Schießen konnte sich beide male zurück kämpfen. Der Ausgleich zum 2:2-Endstand war jedenfalls sehenswert. Nach dem 1:2-Gegentreffer (37′) schoss Philipp Röhsner direkt beim Ankick (38′) von der Mittelauflage auf das gegnerische Tor und überraschte den Torwart damit. Dieser konnte den Ball nur mehr aus dem Netz holen – Endstand 2:2.