We The Legend Gaumenparadies Olivenöl

Meister steht so gut wie fest: AWP 05 gewinnt Spiel um Platz 1

1. Liga West

AWP 05 nur mehr durch ein Wunder zu stoppen

Es war das Spitzenspiel der Runde und ein Entscheidungsspiel um den Meistertitel. Nach dem Punkteabzug für Equipo de Hermanos war wieder alles offen im Kampf um den Meistertitel. Die Hermanos mussten an diesem Sonntag aber auf einige Stammspieler verzichten und das merkte man auch während des gesamten Spielverlaufs. Chancen wurden nicht genutzt und kleine Fehler sofort von den Penzingern bestraft. AWP 05 ließ defensiv nichts zu und konnte in der Offensive gleich sechs Tore erzielen. Somit liegt AWP mit drei Punkten Vorsprung auf dem ersten Platz in der Tabelle. Mit einer Tordifferenz von +22 sind die Penzinger nur mehr durch ein Wunder von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Fitness Union zurück in der Erfolgsspur

Fitness Union startete gegen Shapeship bei sommerlichen Temperaturen zielstrebig in die Partie. Martin Steiner brachte die Fitness Union bereits in Minute 2 nach herrlicher Flanke von Marko Micanovic per Volleytreffer in Führung. Shapeship kämpfte einstweilen um den Klassenerhalt und spielte gut mit. Immer wieder war das Stellungsspiel bei Fitness Union unpräzise und so musste Routinier Romuald Surma im Tor mehrfach seine Klasse zeigen und blieb am heutigen Spieltag unbezwingbar. Shapeship hatte auch viel Pech, als sie innerhalb einer Minute gleich 3 mal nur die Stange bzw. Latte trafen. Nach einem vergebenen Penalty der Fitness Union war es Ahmed Fradi, der die Fitness Union komfortabler in Führung brachte. Nach dem Seitenwechsel konnte Fitness Union das Spiel mit zwei weiteren Treffern zu ihren Gunsten entscheiden und einen 4:0-Sieg feiern.

Die milden Kerle mit starker Schlussphase

Das Spiel war von Anfang an sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften schenkten einander nichts und waren gewillt, das Spiel zu gewinnen. Doch die Tore blieben anfangs aus. In der zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Bild, beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Erst in Minute 34 gelang den milden Kerlen die 1:0-Führung durch Mario Krinner. Danach musste FC Kipferl volles Risiko nehmen, wodurch sich Räume für die Kerle bildeten. In der 44. Minute bescherte Felix Lindner seiner Mannschaft dann die Entscheidung und traf zum 2:0-Endstand.

Dynamo rückt auf Platz 5 vor

Am vorletzten Spieltag der Saison 2019/20 trafen die Albaner bei etwa 35 Grad auf die abstiegsgefährdete Mannschaft von SK Lation. Dynamo konnte sehr befreit aufspielen, da schon vor Anpfiff klar war, dass sie auch nächstes Jahr in der höchsten Spielklasse bleiben. Constantin Ladenbauer, der wieder zurück im Kader war, schoss 2 Weitschusstore in der 1. Hälfte. Mit 2:0 ging man in die Pause. Kurz nach der Pause machte Friedrich Ludwig eine gefährliche Hereingabe, die als Pass gedacht war und als Tor endete. Danach wurden die klar besseren Albaner etwas müde und kassierten 2 Gegentore. Es wurde nochmal spannend. Allerdings konnte Elias Sapper fünf Minuten vor Schluss einen perfekten Konter zählbar machen und Marco Kravanja machte nach klasse Sprint und hartem Flachschuss aus 25 Meter den Deckel drauf. Sein erstes Saisontor. In der letzten Minute traf dann Kevin Hartmann noch für SK Lation, was aber am Sieg der Hietzinger nichts mehr änderte. Endstand 5:3 für Dynamo.

1. Liga West - 17. Spieltag

Aura Delikatessen
Aura Delikatessen

2. Liga West

Eintracht Prügel feiert Kantersieg

Dabei ließ Laurin Groier mit der 1:0-Führung seine Vienna Wolves zu Beginn des Spiels jubeln. Die Freude hielt jedoch nicht lange an, denn Jürgen Hutterer konnte mit einem Doppelpack die Partie drehen. Die Vienna Wolves kämpften sich aber zurück und hatten die Partie noch nicht abgeschrieben. In der 25. Minute gelang Filip Marinkovic der verdiente Ausgleich. In der zweiten Halbzeit kamen die Spieler von Eintracht Prügel wie ausgewechselt aus der Kabine. Fast im Minutentakt (26′, 29′, 30′, 31′, 32′, 33′, 35′, 36′ und 37′) traf die Eintracht nach belieben. Am Ende mussten die tapferen Wolves eine 2:11-Niederlage einstecken.

FC Bumzua marschiert in Richtung 1. Liga

Für FC Bumzua war vor Beginn des Spiels das Ziel klar definiert – Platz zwei in der Tabelle zurück erobern und als Vizemeister in die 1. Liga aufsteigen. Nach der Pleite letzte Woche trat die Mannschaft an diesem Sonntag wieder gewohnt offensiv auf. Nach einer 3:1-Halbzeitführung musste FC Bumzua zu keiner Zeit um die drei Punkte zittern. Am Ende jubelten die Spieler über einen klaren 7:3-Sieg und Platz zwei in der Tabelle. Nächste Woche kann die Mannschaft den Aufstieg mit einem Sieg gegen den Letzten der Tabelle fixieren.

L’Équipe Vienne kein Stolperstein für Meister

Meister SC Young Stars konnte auch im 17. Spiel den 17. Sieg feiern. Dabei war der Gegner L’Équipe Vienne gleich mit zwei neuen Spielern angereist. Unbeeindruckt davon zogen die Young Stars ihr Spiel durch und konnten rasch mit 4:0 führen. L’Équipe kämpfte sich aber noch einmal zurück und konnte noch vor der Halbzeitpause auf 4:2 verkürzen. In der zweiten Halbzeit war es lange Zeit ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der Schlussphase ließ bei L’Équipe anscheinend die Konzentration nach und das Stellungsspiel wurde vernachlässigt. Dies nutzten die Spieler der Young Stars eiskalt aus und beendeten das Spiel mit drei weiteren Toren zum 7:2-Endstand.

Real Vienna feiert souveränen Sieg

Vor dem Spiel war die Ausgangslage klar. Der Zweite der Tabelle 1. Awkward AF traf auf den Achtplatzierten Real Vienna. Doch es kam anders als erwartet. Die schnelle Führung durch Kota Thomas Takada in der 3. Minute ließ die Mannschaft befreiter aufspielen. Noch vor der Halbzeitpause folgte das 2:0 durch Michael Santner. In der 40. Minute folgte sogar das 3:0 und die Partie schien entschieden. Doch der 1. Awkward AF bäumte sich noch einmal auf und verkürzte durch Treffer von Klaus Wenger-Oehn (45′) und Christian Balka (50′) auf 3:2. Awkward musste immer mehr Risiko nehmen und fing sich dadurch in der letzten Minute den Entscheidungstreffer zum 4:2 für Real Vienna ein. Damit rutscht Awkward auf Platz vier in der Tabelle ab und hat es im Kampf um den Aufstieg nicht mehr selbst in der Hand.

Team 17 findet kein Mittel gegen Wieselburger

In einer recht einseitigen Partie zwischen Team 17 und Wieselburger United stand es lange Zeit durch den Treffer von Thomas Schubert in der 9. Minute 1:0 für die Wieselburger. In der 39. Minute konnte Lukas Weber auf 2:0 erhöhen. Die Spieler von Team 17 versuchten alles, um noch einmal zurück ins Spiel zu finden. Doch es gelang ihnen an diesem Spieltag recht wenig und so fingen sie sich in der Schlussphase zwei weitere Tore ein. Am Ende durften die Wieselburger über einen klaren 4:0-Sieg feiern.

2. Liga West - 17. Spieltag