1. Awkward AF, SC Young Stars & Die Hunnen: Die Überraschungsteams der bisherigen Saison

1. Liga West

Dritter Sieg im dritten Spiel

1. Awkward AF – Dynamo Albania Hietzing

Der 1. Awkward AF ist letzte Saison dank des Ligaaustritt zweier Mannschaften noch als Drittplatzierter in die 1. Liga West aufgestiegen. Jetzt nach drei gespielten Runden in der 1. Liga steht die Mannschaft mit dem Punktemaximum da. Gegen Dynamo Albania Hietzing erkämpfte sich die Mannschaft rund um Kapitän Matthias Fiala in der Schlussphase noch den verdienten Sieg. Als es 10 Minuten vor dem Ende 2:2 stand, war die Partie für beide Seiten noch offen. Doch ein herausragender Michael Wimmer bescherte seiner Mannschaft mit zwei Toren (40. und 45.) die drei Punkte.

FC Kipferl mit unaufgeregtem Sieg

FC Kipferl – Juventus Urin

Juventus Urin ist normalerweise für viele Tore bekannt. Doch die Kipferl haben sich an diesem Spieltag ein klares Ziel gesetzt und wollten die Offensive des Gegners stoppen. Mit einer soliden Defensivleistung gelang ihnen das auch über das ganze Spiel hinweg. Nach schnellem Umschaltspiel gelangen den Kipferl auch die beiden Tore zum 2:0-Sieg gegen Juventus.

Young Stars entscheiden Spitzenspiel für sich

SC Young Stars – Fitness Union

Aufgrund des Fehlens von Stammspielern in der Abwehr und abermals einiger kurzfristiger Ausfälle war bei der Fitness Union Improvisation gefragt. Von Beginn an zogen die Young Stars ein gutes Angriffsspiel auf. Nach Fehlern im Aufbauspiel der Fitness Union stachen die Young Stars doppelt zu und es stand bereits nach 7 Minuten 2:0. Doch die Fitness Union konnte sich erholen und sorgte in der 11. Minute für den Anschlusstreffer durch Dominik Dunkler. Bei weiteren Angriffen scheiterte die Union immer wieder am guten Tormann des Gegners (Patrick Pfundner) oder kurz vor Seitenwechsel an der Stange. In Halbzeit zwei riskierte die Fitness Union nun mehr und ermöglichte dem Gegner gefährliche Kontermöglichkeiten. Eine davon konnte die Fitness Union nicht verteidigen und so gelang dem SC Young Stars der Treffer zum 3:1-Endstand.

Starker Beginn und starkes Finish

Die Milden Kerle – SK Lation

Die milden Kerle starteten perfekt in die Partie. Nach 16 Minuten führte man bereits mit 3:0 gegen SK Lation, die heute auf ihren Stammtorhüter verzichten mussten. Doch in der zweiten Halbzeit gelang Kevin Hartmann ein Doppelpack (31′ und 32′), der seine Mannschaft wieder hoffen ließ. In Minute 38 fiel mit dem 4:2 dann wohl die endgültige Entscheidung für die milden Kerle. Simon Rummel netzte eine Minute vor Schluss noch zum 5:2-Sieg für die milden Kerle ein.

AWP 05 feiert klaren Sieg

AWP 05 – Wacker Geschlagen
Mit einem eindeutigen 11:3 fuhr die AWP heute die nächsten drei Punkte ein. “Wacker Geschlagen” konnte dabei nur phasenweise mithalten und hatte alle Hände voll zu tun, um nicht noch mehr Tore zu kassieren. Am Ende setzte sich die Klasse der Blau-Weißen durch, die nach dem dritten Spieltag 7 Punkte sammelten und weiterhin ungeschlagen bleiben.
Aura Delikatessen
Aura Delikatessen

2. Liga West

Die Hunnen holen überraschend drei Punkte

Die Hunnen – Team 17

Die Hunnen konnten schon am ersten Spieltag einen Punkt entführen und nun ist ihnen sogar ein Sieg gelungen. Gegen die sonst solide Mannschaft Team 17 stimmte an diesem Spieltag wohl alles. Defensiv ließen die Hunnen nur wenig zu und offensiv konnte man einige Male gefährlich vor das gegnerische Tor kommen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Patrick Kikuta die 1:0-Führung. In der Vergangenheit ließen die Kräfte bei den Hunnen in der zweiten Halbzeit nach, doch nicht in dieser Partie. Durch Tore von Levente Orzan (34′) und abermals Patrick Kikuta (47′) fuhren die Hunnen den ersten Sieg seit Langem wieder ein.

Inter Leiwand schrammt am ersten Punkt vorbei

L’Équipe Vienne – Inter Leiwand

Der Neuling Inter Leiwand konnte gleich zwei mal gegen L’Équipe Vienne in Führung gehen und musste danach sogar einen 3:5-Rückstand hinnehmen. Yasdan Chobel erwischte hatte heute einen guten Tag und konnte 2 Minuten vor dem Ende mit seinem dritten Tor in diesem Spiel auf 4:5 verkürzen. In der Schlussphase warf Inter Leiwand noch einmal alles nach vorne. Wegen einer längeren Verletzungspause wurden sogar 6 Minuten nachgespielt. Doch statt dem Ausgleich gelang dem Gegner der Treffer zum 4:6-Endstand. L’Équipe steht jetzt bei 9 Punkten aus drei Spielen und Inter Leiwand muss weiter auf die ersten Punkte warten.

Vienna Wolves ringen Real Vienna einen Punkt ab

Vienna Wolves – Real Vienna

Im Duell Vienna Wolves gegen Real Vienna startete Real besser in die Partie. Nach der 1:0-Führung durch Kota Thomas Takada war es ein offener Schlagabtausch und beide Mannschaften hatten Ihre Torchancen, die nicht verwertet werden konnten. Erst in Minute 40 setzte sich wieder Real Vienna durch und Johannes Kopetschke netzte zur 2:0-Vorentscheidung ein. Doch die Vienna Wolves gaben sich nicht auf und kämpften weiter um jeden Ball. Mit einem Doppelschlag im Finish durch Paul Dorner (43′) und Elias Thun-Hohenstein (45′) konnte man doch noch einen Punkt mitnehmen.

Wiener Würstel fertigen Wieselburger ab

Wiener Würstel 15 – Wieselburger United

Eigentlich wäre es eine gute Kombination – Wiener Würstel und Wieselburger. Doch an diesem Spieltag überzeugten nur die Wiener Würstel. Nach einer 2:0-Halbzeit-Führung bereitete ihnen auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer keine Sorgen. Die Wiener Würstel erhöhten gegen Ende des Spiels noch einmal den Druck und konnten gleich drei Tore zum 5:1-Endstand erzielen.

Eintracht Prügel bleibt an der Spitze

Eintracht Prügel – Vienna Black Stars

Gegen zuletzt stark aufspielende Vienna Black Stars kam auch Eintracht Prügel gleich zu Beginn ins Strudeln und musste einen 0:1-Rückstand hinnehmen. Nach dem Ausgleich geriet man abermals in Rückstand, doch nur zwei Minuten später gelang abermals der Ausgleich. Danach spielte nur mehr eine Mannschaft. Eintracht Prügel schaltete den Turbo ein und konnte vier weitere Tore erzielen. Am Ende stand es 6:2 und die Eintracht bleibt damit Tabellenführer der 2. Liga West.