Pizzeria da Mario Wien Partner

Die Liga-Mitte legt los!

Wer meistert die 2. Liga Mitte?

Der FC Maria Geburt ist auf jeden Fall ein heißer Kandiat und schießt seines Zeichens das neue Team der “Schönwetterkicker” mit 6:0 nach Hause! Die Schützen teilen sich die Tore dabei schön auf die beiden Halbzeiten auf. Lehrgeld bezahlen heißt es für die Neulinge der Schönwetterkicker. Man kann nur hoffen, dass sie sich besser zurecht finden in den künftigen Spielen.

Auch die Shisha Bras starten gut in die neue Saison mit ihrem letztjährigen Goalgetter, Matthias Haas vom FAC II. Wenig überraschend besiegt man Amicitia Wien mit 7:3.

Der Absteiger aus Liga 1, Olympichaos Bieräus, hat mit dem designierten Letzten der 2. Liga, FC Nachtschicht, ordentlich zu kämpfen und kommt aber schlussendlich zu einem 3:1-Erfolg. Dabei lag man aber sogar zwischenzeitlich zurück. Chris Steele, Captain der Nachtschicht besorgte die Führung. Doch binnen weniger Minuten drehen Mader und Bauernhof die Partie und Janerka besorgt den Endstand.

Einen heißen Fight gab es zwischen Bres Utd und SV Wüde Blindnis. Zur Halbzeit führt die Wüde mit 2:1 nach 0:1 Rückstand aber Bres dreht dies anschließend auf 5:2. Die Wüde kommt nochmal ran, ehe Bres in der Schlussphase mit ihrem 2. Block (sie traten mit zwei 6er Blöcken an) abermals Gas gibt und den Sieg mit 7:4 nach Hause fährt. Doch – sie hätten auch besser Kräfte in die Matchplanung gesteckt: denn obwohl man mit so einer großen Anzahl an Spielern antritt, ist ein gesperrter Spieler darunter. Das Resultat: Strafverifizierung und 5:0 für den SV Wüde Blindnis! Bitter für die Youngsters von Bres, aber das ist wahres Lehrgeld, dass die Jungs bezahlen müssen.

Großer Favorit auf den Meistertitel und Aufstieg sind heuer die FloFiFighters: mit Verstärkungen der ausgetretenen Leopoldstadt-United-Boys, samt der Freinberger-Brüder, werden die wohl heuer ganz vorne mitmischen. Der Absteiger, FC Sacklpicker, hatte zumindest mal nichts zu melden, 4:1 ist der Endstand für FloFiFighters., Triplepack des letztjährigen Schützenkönigs inbegriffen.

Urlaubsstimmung in Liga 1!

AS Pirin, TH United und auch Papageno AC wollten/konnten nicht antreten am vergangenen Sonntag und so fanden nur 3 Spiele in der 1. Liga statt:

Die Knöpflemischung bezwang den PAC kampflos mit 5:0!

Das Spiel zwischen TH United und dem AS Pirin wird erst am 11.12. ausgetragen.

Der SV Spritzwein besiegt die Bauer Rangers vielleicht etwas überraschend mit 4:1: wobei aber Niko Blattny die Youngsters der Rangers in Führung schoss, aber Trolani, Gruber, Catakovic und der klangvoller Name des Spielers “Hinüber” die Partie hinüber drehten und brachten.

Die 1. Wr. Maierparite kommt auch zu einem etwas überraschendem Auftaktssieg undringt Vindobona Silva mit 4:3 nieder. Eine starkte Mannschaftsleistung und Einzeltreffer von Schauberger, Baron, Schröfl und den letztjährigen Top-Goalgetter Auracher besiegeln diesen Sieg.

Einzig Celtic Glashoch und Partyzan Brezina konnten sich weder abseits des Platzes noch am Platz einigen und trennen sich mit 3:3: das 0:1 durch Zieglmeier kam erwartungsmäßig, der Ausgleich durch Matjaz in der 7. Min. verdient, ebenso Mellers 1:2 in der 16. Aber der Motitz Wiebke hat was dagegen und gleicht noch vor Seitenwechsel aus, wobei auch Brezinas Klapf was dagegen hat und die erneute Führung besorgt. Justin Derivaux gleicht aber nochmals in der 37. aus, wobei aus schließlich auch bleiben sollte.

Das war er – der kurze aber spektakuläre 1. Spieltag in der Kleinfeldliga Wien Mitte!

Aura Delikatessen
Aura Delikatessen