Magic 4 League
Fitness union Jubel

Kampf um Titel: Fitness Union hat die besten Chancen

1. Liga West

Vor dem vorletzten Spieltag hatten noch vier Mannschaften die Chance auf den Meistertitel der 1. Liga West. Der Tabellenführer Fitness Union hatte es in der eigenen Hand und somit die besten Chancen. Gefolgt von AWP 05, FC Kipferl und Equipo de Hermanos.


AWP 05 mit Reservemannschaft

Durch die Entgleisung eines Spielers in der letzten Runde und des daraus resultierenden Spielabbruchs legte der Penzinger Teamleiter Harald Fiby seine Funktion im Verein zurück. Kurzfristig übernahm Markus Sieder das Kommando und musste mit einer “B-Mannschaft” auflaufen. Doch statt sich auf den Gegner SK Lation einzustellen und anzupassen, versuchten die Penzinger ihr gewohntes Pressing aufzuziehen. Doch SK Lation hielt dem Druck stand, überraschte die Abwehr von AWP 05 immer wieder und konnte den amtierenden Meister am Ende mit 5:1 besiegen. Dadurch haben sich auch die letzten Hoffnungen auf den Meistertitel in Luft aufgelöst.

Dominik Varga von SK Lation

Hermanos scheidet aus Titelrennen aus

Auch Equipo de Hermanos spielt keine Rolle mehr im Kampf um den Titel. Mit einem Sieg hätte man noch eine minimale Chance gehabt, doch Dynamo Albania Hietzing erwies sich an diesem Spieltag als Stolperstein. Die jungen Albaner spielten frech auf und hatten sichtlich Spaß an der Partie. Mit einem in der Höhe verdienten 7:1-Sieg war Dynamo heute die klar bessere Mannschaft. Für die Hermanos geht es im letzten Spiel gegen AWP 05 nur mehr um Platz 3.

Dynamo Albania Hietzing jubelt über Sieg

Fitness Union mit viel Mühe

Bei Fitness Union war nach dem bitteren Cup-Aus gegen Shapeship im Penalty-Schießen die Motivation verloren gegangen. Interims-Coach Noah hatte aller Hand zu tun, um seine Spieler auf dieses wichtige Match gegen die Wiener Würstel vorzubereiten. Fitness Union unterschätze den Gegner keine Sekunde und nahm das Match zu jeder Zeit ernst. Trotzdem hielten die Würstel dagegen und konnten das Spiel bis zum Schluss spannend machen. Erst in der 48. Minute fiel die Entscheidung zum 4:2-Sieg für die Union. Somit wird der Meistertitel am letzten Spieltag im direkten Duell gegen FC Kipferl ausgespielt. Der Fitness Union genügt ein Unentschieden, FC Kipferl braucht einen Sieg um sich die Meisterkrone aufsetzen zu können.

Fitness Union hat am Ende die Nase vorne

2. Liga West

In der 2. Liga West ist alles noch offen, nur die beiden Aufsteiger sind bereits fixiert. Tabellenführer Juventus Urin musste am vorletzten Spieltag gegen den Verfolger, die milden Kerle, antreten.


Die milden Kerle machen Meisterschaft noch spannend

Die Ausgangslage für Juventus war mehr als komfortabel: 3 Punkte Vorsprung und die bessere Tordifferenz. Mit einem Sieg hätte man sich eine Runde vor Schluss bereits Meister nennen können. Doch die milden Kerle hatten etwas dagegen und boten eine außerordentliche Leistung an diesem Spieltag. Mit einem 2:1-Sieg kamen sie noch einmal an den Tabellenführer heran, beide haben jetzt vor dem letzten Spieltag 42 Punkte auf dem Konto. Jetzt hofft man auf Schützenhilfe von KFL Donaustadt, denn Juventus hat bei Punktegleichheit die bessere Tordifferenz.

Die Milden Kerle feiern Sieg

Eintracht schießt Donaustadt ab

Für Eintracht Prügel gibt es auch im zweiten Anlauf keinen Aufstiegsplatz. Platz 3 ist fix, wie im Vorjahr. Mit der Last von den Schultern spielten sich die Spieler von Eintracht Prügel regelrecht in einen Rausch. Tore fielen im Minutentakt und KFL Donaustadt fand keine Antwort auf dem Platz. Chancenlos mussten die Donaustädter eine 0:13-Niederlage hinnehmen.

Eintracht Prügel mit Kantersieg