Ungeschlagene Kipferl erobern Platz zwei – SK Lation sorgt für Überraschung

1. Liga West

Irre Aufholjagd beschert FC Kipferl Platz zwei

Wacker Geschlagen – FC Kipferl

Vor dem Spiel war die Ausgangslage relativ klar. Wacker Geschlagen stand auf dem letzten Tabellenplatz und die Kipfer haben in den vergangenen Spielen stets gute Leistungen geboten. Doch gegen den Letzten, Wacker Geschlagen, starteten die Kipferl katastrophal und mussten bereits nach 6 Minuten 3 Tore hinnehmen. Als Philipp Scheider in der 18. Minute den Anschlusstreffer erzielte, legte die Mannschaft “Wacker Geschlagen” nach und schoss zwei weitere Tore zur 5:1-Führung. Die intensive Halbzeitansprache von Michael Schmid konnte beinahe jeder auf dem Platz hören und diese bewirkte anscheinend Wunder. In der zweiten Halbzeit kontrollierten die Kipferl das Spiel und überrollten den Gegner mit dominanten Offensiv-Fußball à la Red Bull Salzburg. Am Ende hatten die Kipferl ein Tor mehr auf dem Konto und drehten das Spiel in der zweiten Hälfte noch zum 6:5-Endstand.

SK Lation mit überraschendem Sieg

SK Lation – AWP 05

Gegen AWP 05 sah es für SK Lation zu Beginn nicht gut aus. Bereits in der 10. Minute führten die Penzinger mit einem sehenswerten Tor durch Dominic Prechtl. Bei SK Lation machte sich Frust bemerkbar und Fehler schlichen sich ein. Einige hochkarätige Torchancen der Penzinger konnte Manuel Neumayer im Tor von SK Lation abwehren. Und wie es so schön heißt im Fußball: Wer die Tore nicht macht, bekommt sie. So war es auch in diesem Match. SK Lation kam immer wieder mal gefährlich vor das gegnerische Tor, schlug jedes mal eiskalt zu und konnte die Partie auf 3:1 drehen. Da half auch der Anschlusstreffer in der 42. Minute durch Stefan Sieder nichts mehr. Die Überraschung war perfekt und SK Lation rettete die 3:2-Führung über die Zeit.

Milde Kerle feiern knappen Sieg

Dynamo Hietzing – Die Milden Kerle

In einem sehr ausgeglichenen und ruhigen Spiel führten zwar lange Zeit die milden Kerle durch ein frühes Tor von Mathias Seyr, doch Dynamo konnte in der zweiten Halbzeit einen Fehler ausnutzen und durch einen Weitschuss von Thomas Kieswetter ausgleichen. Ein Lattenpendler wenige Minuten später verhinderte sogar die Führung für Dynamo. Am Ende schalteten beide Mannschaften einen Gang zurück und es schien, als würden die Punkte geteilt werden. In der 47. Minute tankte sich noch einmal ein Spieler der Kerle nach vorne und wurde an der Strafraumgrenze gefoult. Der Schiedsrichter zögerte nicht lange und zeigte auf den Punkt – Strafstoß für die Kerle. Mario Krinner übernahm die Verantwortung, verwandelte den Strafstoß und fixierte den 2:1-Sieg für die milden Kerle.

Starke zweite Halbzeit bringt den Erfolg

Fitness Union – 1. Awkward AF

Nach der Niederlage in der letzten Runde wollte die Fitness Union zurück auf die Erfolgsspur. Bei blauem Himmel und tollen Spielbedingungen startete die Union konzentriert und druckvoll in die Partie. Nach der frühen Führung durch Muhaned Abdulkarim kam etwas Unordnung in das Spiel der Union, die der Gegner Awkward mit gutem Gegenpressing zu nutzen verstand und die Fitness Union in Minute 14 und 16 gleich doppelt bestraft. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang Dominik Dunkler noch der wichtige Ausgleich. Nach Wiederanpfiff bekam die Fitness Union das Spiel wieder besser unter Kontrolle und erzielte drei weitere Tore zur 5:2-Führung. In der Schlussminute hatte Philipp Baumgartner vorne eine Riesenchance vergeben, lief zurück um den Konter zu verteidigen und lenkte den Ball unglücklich ins eigene Tor zum 5:3-Endstand.

Tabellenführer holt drei Punkte gegen Juventus

Juventus Urin – SC Young Stars
Das Spiel Juventus Urin gegen den Tabellenführer SC Young Stars war lange Zeit ausgeglichen. In der ersten Halbzeit konzentrierten sich beide Mannschaften darauf, keine Fehler zu machen und hinten nichts anbrennen zu lassen. Nach der Halbzeitpause gelang Eduardo Helbl die 1:0-Führung für Juventus. Doch nur eine Minute später folgte der Ausgleich durch Elias Pfundner. In weiterer Folge konnten die Young Stars den Druck erhöhen und drei weitere Tore erzielen. Juventus haderte mit vergebenen Chancen und mit dem Schiedsrichter, der nach einem Foul an der Strafraumgrenze “nur” Freistoß gegeben hatte. Am Ende blieb es beim 4:1-Sieg für die Young Stars, die seit Einstieg in die Kleinfeldliga noch keinen Punkt abgeben mussten in der Meisterschaft.
Aura Delikatessen
Aura Delikatessen

2. Liga West

Vienna Wolves erkämpfen im Finish einen Punkt

Vienna Black Stars – Vienna Wolves

Im “Vienna”-Derby machten die Vienna Black Stars von Beginn an das Spiel. Die Vienna Wolves konnten jedoch gut mithalten und mussten in der ersten Halbzeit nur ein Gegentor hinnehmen. In der zweiten Hälfte waren es wieder die Vienna Black Stars, die die Kontrolle über das Match hatten. In Minute 34 erhöhte Marko Nagel zur 2:0-Vorentscheidung. Die Black Stars schalteten einen Gang zurück und wollten das Ergebnis verwalten. Wie schon mehrfach bewiesen, geben die Vienna Wolves nie auf und kämpfen bis zum Schluss. So auch in diesem Match. Mit viel Einsatz und Willenskraft gelang ihnen zuerst der Anschlusstreffer durch Paul Dorner (46′) und dann auch noch der Ausgleich durch Richard Kremsbrugger (49′). Als Belohnung gab es einen Punkt und Platz 6 in der Tabelle.

Wiener Würstel jubeln nach knappem Sieg

Real Vienna – Wiener Würstel 15

Gegen Real Vienna gelang den Wiener Würstel ein frühes Tor (8′). Das Match plätscherte in weiterer Folge vor sich hin, ehe Daniel Darok in der 23. Minute auf 2:0 erhöhte. In der zweiten Halbzeit wieder das gleiche Spiel. Wenig Offensivaktionen auf beiden Seiten. Real Vienna musste jetzt mehr riskieren und wurde auch belohnt. In der 43. Minute war es Aaron Hoffmann, der sein Team noch einmal zurück ins Spiel brachte. Doch die Wiener Würstel hatten fortan hinten Beton angerührt und konnten das 2:1 über die Zeit retten.

Tabellenführer L’Équipe Vienne weiter ungeschlagen

Wieselburger United – L’Équipe Vienne

L’Équipe Vienne konnte auch gegen die Wieselburger United überzeugen. Nach einem Doppelschlag durch Marco Perzi stand es plötzlich 2:0 für L’Équipe. Kurz vor der Pause kamen die Wieselburger noch zum Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit übernahm wieder L’Équipe die Kontrolle und zeigte, warum die Mannschaft an der Spitze der Tabelle stand. Einer stach besonders hervor. Marco Perzi konnte gleich 4 Tore zum 5:2-Sieg beisteuern.

Die Hunnen wachsen über sich hinaus

Levente Orzan von den Hunnen

Nach dem letzten Sieg hatten die Hunnen anscheinend Blut geleckt und Lust auf mehr bekommen. Auch gegen Inter Leiwand zeigten die Hunnen eine beherzte Teamleistung und überzeugten mit guten Kombinationen. Levente Orzan hatte heute einen guten Tag und konnte gleich zwei mal treffen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Benjamin Cobo schüchterte die Hunnen keineswegs ein. Patrick Kikuta setzte noch einen drauf und fixierte den 3:1-Sieg für die Hunnen. Inter Leiwand hatte sich zwar tapfer geschlagen, muss aber weiter auf den ersten Punkt warten.

Das Spiel Team 17 gegen Eintracht Prügel musste verschoben werden. Ersatztermin für die Partie ist der 12. Dezember um 14:00 Uhr in Inzersdorf.