Aura Delikatessen Shop Banner

Viele Tore und Arbeitssiege am 8. Spieltag

1. Liga Mitte

Torreiche Runde

Knöpflemischung – FV Makedonien

Aufsteiger Knöpflemischung ist weiterhin voran in Liga 1! Dieses Mal jedoch mit einem richtigen Arbeitssieg. Denn der Gegner FV Makedonien machte es den Jungs aus dem Ländle alles andere als leicht. Das Goldtor erzielt Marc Bertelt in der 42. Minuten, anschließend war die Verteidigung des Sieges die oberste Devise. Für Makedonien eine weitere bittere Niederlage, verliert man nun doch weiter Boden und ist nur mehr auf Rang 5 in der Tabelle zu finden.

Heiß her ging es auch im Spiel von Vindobona Silva und TH United. Beide Teams schenkten sich nichts und erwischten in der Offensive einen Sahnetag! Es geht hin und her und die Bälle zappeln nur so im Netz. Am Ende macht Hannes Flatz den Unterschied aus: der Goalgetter glänzt wieder mit 4 Toren und macht auch das entscheidende Letzte in der 46. Minute. Ein enges spannendes Duell endet mit 6:5 für den Aufsteiger!

Eines der seltenen Remis in Liga 1 gab es am Sonntagnachmittag zwischen den Sacklpickern und Letzter City. Die Führung von Florian Klein für die Sacklpicker wird prompt durch Marc Steger ausgeglichen, der dann kurz vor der Pause die Partie sogar noch dreht. Die Führung hält bis zur 41. Minute, da geling Max Wittmann der Ausgleich. Endstand 2:2! Letzter City bleibt trotzdem namensgetreu letzter…

Wiener Maierpartie – Partyzan Brezina

Partyzan Brezina ist nach einer kurzen Talphase wieder voll da in der Liga – und wie! Mit einem unglaublichen 13:0 schickt man die Wiener Maierpartie wieder nach Hause und behauptet so den 2. Platz hinter Knöpflemischung. Ein bitterer Tag für die Maierpartie, die froh sein können, dass die Konkurrenten im Abstiegskampf auch Punkte liegen ließen. Für Partyzan waren Klapf (5), Ritzberger (4) und Gönner (2) die Top-Torschützen. Zusätzlich trugen sich Zieglmeier und Brunnhofer noch in die Schützenliste ein.

Vienna Black Stars – SV Spritzwein

Der bisher enttäuschende Aufsteiger SV Spritzwein kommt nun endlich in Fahrt. Nach einer Pleitenserie konnte man den ersten langersehnten Sieg einfahren und dieses Wochenende war der zweite dran. Ein souveräner 5:0-Sieg ist es geworden. So kann’s weiter gehen für Spritzwein, die den Gegner, die Vienna Black Stars, nun in der Tabelle eingeholt haben. Es bleibt spannend im unteren Drittel der 1. Liga!

Aura Delikatessen
Aura Delikatessen

2. Liga Mitte

Spitzenduo mit Arbeitssiegen weiter voran!

Der Tabellenführer Olympichaos Bieräus hätte sich die Partie gegen den Vorletzten SV Wüde Blindnis sicherlich einfacher vorgestellt. Im Vorfeld stellte man sich wohl nur die Frage wie hoch man gewinnen würde. Dass es nicht immer ganz so leicht ist, musste man am 8. Spieltag feststellen. Sassmann sorgt zwar für das 1:0 in der 7. Minute, aber der Gegner stellte sich tapfer entgegen und wehrte sich gegen ein drohendes Debakel und kam auch immer wieder mal gefährlich vor das Tor. Erst nach einer gefühlten Ewigkeit, knapp vor der Pause, machte man den Sack durch einen Doppelschlag von Kogoj und Hochmeister zu. Die Wüde Blindnis kommt aber stark in die Partie zurück. Zunächst ist es David Lechner mit einem starken Tackling in der eigenen Hälfte und einem Solo-Konterlauf, den er mit einem Aufsitzer-Weitschuss ins kurze Eck krönt. Der Torhüter sah aber hier nicht besonders gut aus. Nur wenige Minuten später nutzt Patrick Mach nach einem weiten Ausschuss von Tormann Holzer eine Unachtsamkeit in der Defensive und macht das Spiel so nochmal spannend! Danach geht es munter hin und her und das Match steht an der Kippe. Den letzten Angriff in der Partie vertändelt man und fährt sich so mit der letzten Aktion noch einen Konter ein, den Lukas Kogoj mit seinem 2. Treffer an diesem Abend mustergültig nützt. Endstand 4:2!

Auch die Bauer Rangers hatten es mit Leopoldstadt United nicht ganz so leicht wie erwartet. Die Führung durch Goalgetter Blattny nach einer Viertelstunde hielt nämlich nicht lange – Konstantin Köhme glich prompt aus. Als Blattny mit seinem zweiten Tor die neuerliche Führung bringt, laufen anschließend die Gemüter über: Pascal Schwarz sieht zuerst nach einer Gelben Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung die glatte Rote Karte und auch Florian Freinberger kann sich nicht beherrschen und muss in dieser unschönen Minute ebenso vom Platz. In zweifacher Unterzahl ist dann nichts mehr drinnen und David Durina erhöht für die Bauern auf 3:1!

Auch die meist souverän aufspielenden Männer von Papageno AC taten sich gegen Neuling Maria Geburt schwer, die offenbar endgültig in der Liga angekommen sind: mit einer bärenstarken Abwehrleistung und etwas Glück im Abschluss kommt der Neueinsteiger zum 2. Sieg en suite! Niederhuber (18.) und Wyskovsky (48.) sind die Goldtorschützen. Bei Papageno ist man mit dieser 1. Saisonniederlage sicherlich enttäuscht, und obendrein wird man vom Maria Geburt auch noch in der Tabelle überholt. 0:2!

Für den FC Nachtschicht ist der Höhenflug nun wirklich vorbei. Es folgt die 2. Niederlage in Serie und was für eine! 1:7 gegen den FC Cobenzl, der eigentlich für seine starke Defensive bekannt ist, aber auch offensiv zu überzeugen weiß. 5 verschiedene Torschützen sind es, die diesem eindeutigen Match ihren Stempel aufdrücken.

Black Devils – FloFiFighters

Auch im Tabellenkeller werden die Rollen schön langsam eindeutiger: Im Duell Black Devils gegen FloFiFighters setzt sich das Heimteam mit 3:1 durch und baut den Vorsprung auf die letzten beiden um weitere 3 Punkte aus. Dabei kommen die FloFiFighters zwischenzeitlich nochmal ran, müssen sich im Finish dann aber doch geschlagen geben und bleiben punktelos auf dem letzten Tabellenplatz mit 4 Punkten Rückstand auf den Vorletzten. Da muss sich in der Rückrunde einiges tun!

Nächsten Sonntag folgt der letzte Spieltag der Hinrunde – ab 14 Uhr in der WAF-Graum