Pizzeria da Mario Wien Partner

Zweite Runde im Osten bringt Tore und Überraschungen

1. Liga Ost

Der Tabellenführer in Runde 2 heißt nach wie vor Ursa Major. Die Legionäre legten im wahrsten Sinne des Wortes von der 1. Minute an los und Jonathan Zeiner zeigte wie’s geht. Relativ rasch legte man nach und noch in der 1. Halbzeit kam es verdient zur 3-0 Führung. Serkan Erogul, der Torjäger vom HSC ließ das nicht auf sich sitzen und absolvierte in der Halbzeitpause ein Torschusstraining. Wie ausgewechselt verwandelte der Bursche zwei Chancen für den HSC, der plötzlich eine zweite Lunge bekam und Ursa Major nochmal knapp ins Wanken brachte. Dennoch ging sich kein Punkt mehr aus, spannend war das Spiel aber auf jeden Fall.

Im Spiel FCZ gegen Driberger ging es von Anfang an hart her. Das Spiel, geprägt von unschönen Szenen wurde seitens der Driberger in der 2. Halbzeit abgebrochen (freiwilliges Abtreten). Da ein Spiel ausschließlich vom Schiedsrichter abgebrochen werden darf, wird das Spiel auf sportlicher Ebene gemäß dem Regelwerk mit 0-5 gewertet. Dies hat aber für den FCZ keine Auswirkung mehr, da die Mannschaft nicht mehr im Verband tätig ist und ausgeschlossen wurde.

“Zug fährt ab” hieß es bei der Loc U6 gegen die Routiniers vom Sak, welche eigentlich durch den frühen Treffer von Jakob Tomisch einen guten Start hinlegten. Doch das schien die Locomotiv eher anzuspornen als zu demoralisieren und so kam es, dass es am Ende des Tages 6-1 für die U6 stand.

Einer wahren Hinrichtung glich das Spiel des Meisters Union Lions gegen San Frantschüssco. Ehe sich die Löwen umsahen stand es in der Halbzeit 8-1  für den Gegner. An diesem Tag wurden den Löwen die Zähne gezogen und das Spiel endete mit 13-1. Wichtige Punkte, die man für einen neuerlichen Titel abgegeben hat. Aber die Meisterschaft dauert noch sehr lange und nach dem Wunden lecken werden die Lions sicherlich nicht kampflos aufgeben.

Semper Victoria, eine Mannschaft die man nur schwer einschätzen kann und die immer wieder für eine Überraschung gut ist hatte am Sonntag die Lauchsuppe für sich bestellt. Den jungen Lauchos ging nach zweimaliger Führung der Sprit aus und Semper drehte die Partie für sich. So ist Fußball, immer für ein neues Abenteuer zu haben!

2. Liga Ost

Real Itätsverlust heißt hier die Mannschaft der Stunde! Nach dem knappen ausscheiden im Liga Cup am Freitag steckte noch viel Frust und Wut in den Beinen von Real. Diesen schossen Sie sich wahrlich von der Seele und überrannten den FC Yenipinar mit 12-2. Die vorläufige Tabellenführung ist sicher Balsam auf der Fußballwunde vom Freitag – der FC Yenipinar hatte trotz beeindruckend großem Kader an diesem Spieltag nur wenig entgegenzusetzen.

Der FC Inter will es wissen und sitzt nach dem zweiten Sieg in Folge dem Tabellenführer im Genick. Strubobuabo war an diesem Tag klar unterlegen.

Die jungen Wilden von Goals 4 my Future sorgten gleich in der 1. Halbzeit für klare Verhältnisse und schossen sich gegen die Gürtel Boys einen 3-0 Vorsprung heraus. Nicolas Giay konnte zwar noch kurz vor der Halbzeit verkürzen aber im Endeffekt konnten die Jungs vom Gürtel die Partie nicht mehr drehen und G4mF verteidigte geschickt den 3-1 Vorsprung bis zum Schluss.

So sehr sich die Wiener Leiwen in der ersten Runde selber im Weg standen, umso beeindruckender traten die Jungs aus Luxenburg am Sonntag gegen die Bulls auf. Ein Torreigen von der 4. Minute an ließ die Bullen permanent ins eigene Netz greifen um die Kugel rauszufischen. Der Spielverlauf spricht für sich – die Löwen haben sicher nicht das letzte mal gebrüllt.

Armada Reserva musste gegen den Liganeuling Ararat ins Feld. Mit 3 Punkte im Rücken ging es ins Match, doch Armada blieb relativ harmlos. Vahe Melkonian jedoch nutzte seine Torgefährlichkeit eiskalt aus und legte der Armada in der 21. und 30. Minute zwei Eier ins Nest. Ararat wollte aber mehr und drückte in Richtung Armada – in der 38. Minute war dann Schluss mit der Gegenwehr und Ararat fixierte den verdienten Sieg mit dem 3-0 durch Alex Abrahamian. Beide Teams postieren sich nun im Mittelfeld des Tabellenrankings.

Bericht von Ronny