Aura Delikatessen Shop Banner

Abstiegskampf in der 1. Liga wird immer spannender – Kantersiege in der 2. Liga

1. Liga Mitte

Spannung im Abstiegskampf

Aufsteiger Knöpflemischung ist weiterhin souverän auf den Weg in Richtung Meistertitel: Mit einem gewohnt starken Sieg behält man die weiße Weste. Dieses Mal konnte die Wiener Maierpartie mit 9:1 vom Platz gefegt werden.

Weiterhin alles andere als gut läuft es für Vizemeister und Ex-Champion FV Makedonien: nach bereits 2 Niederlagen musste man sich dieses Wochenende sogar überraschend den Sacklpickern geschlagen geben. Wobei man eigentlich nur an sich selber scheiterte. Es begann nach Maß und Cvetkoski besorgte die schnelle Führung nach 3 Minuten. Doch in einem harten, rassigen Match kommt es zu vielen strittigen und unschönen Situationen, was viele gelbe Karten zur Folge hatte. In Minute 33 kommt es dann zum überraschenden Ausgleich der Sacklpicker durch Manuel Konradt. Danach gerät das Spiel komplett aus dem Ruder: Zunächst sieht Blagojce Cvetkoski gelb-rot (41.), anschließend noch Murat Eren (45.), ehe bei Cele Cvetkovski die Sicherungen fliegen und dieser mit glatt Rot vom Feld muss. Die Folge war der Spielabbruch in der 47. Minute und auf Grund der Ausschlüsse die Strafverifizierung von 0:5!

Während es vorne relativ eindeutig läuft, herrscht in der unteren Tabellenhälfte die größere Spannung. Die Vienna Black Stars konnten sich im direkten Duell mit Letzter City durchsetzen und können vorerst etwas durchatmen: Im torreichsten Match der aktuellen Saison setzt man sich mit einem unfassbaren 11:9 durch! Nach dem 7:2-Halbzeitstand schien die Partie eigentlich entschieden, doch dann wurde es nochmal spannend. Es ging hin und her und Letzter City holte immer weiter auf, war am Ende sogar dem Ausgleich nahe, als jedoch Jonathan Witt mit seiner 2. Gelben Karte vom Platz fliegt, war das Spiel gelaufen.

Vindobona Silva – SV Spritzwein

Der SV Spritzwein kehrt nach dem 1. Saisonsieg auf die Verliererstraße zurück. Gegen Vindobona Silva, mit denen man sich schon vergangene Saison in der 2. Liga matchte, war man relativ chancenlos und musste sich mit 2:9 geschlagen geben. Top-Torschütze in diesem Spiel war Hannes Flatz mit einem Triplepack gefolgt vom gegnerischen Joseph Kap-Herr, dem ein Doppelpack gelang.

Partyzan Brezina – TH United

TH United, bei denen es in den letzten Spiel bergauf ging, musste einen Rückschlag hinnehmen und verpasste den Anschluss an die obere Tabellenhälfte. Gegen den amtierenden Meister Partyzan Brezina geht man als 4:8-Verlierer vom Platz. Herausragender Akteur war Partyzan Bastian Ritzberger mit unglaublichen 5 Toren!

Aura Delikatessen
Aura Delikatessen

2. Liga Mitte

Die Runde der Kantersiege

Olympichaos Bieräus – Leopoldstadt

Olympichaos Bieräus bleibt weiter das Maß der Dinge in Liga 2! Dieses mal musste Leopoldstadt United daran glauben und mit 2:6 als Verlierer vom Platz gehen.

Bauer Rangers – Nachtschicht

Für den FC Nachtschicht setzte es ebenfalls einen herben Rückschlag nach einigen durchwegs erfolgreichen Wochen: gegen die junge Truppe der Bauer Rangers setzte es eine satte 1:8-Klatsche. Überragend Akteur und bester Torschütze der gesamten Kleinfeldliga Wien-Mitte war am Sonntag Niko Blattny mit einem Sixpack – 6 Tore in einem Spiel gelangen heuer noch keinem!

Papageno AC – FloFiFighters

In einem eindeutigen unspektakulären Match besiegte Papageno AC das Tabellenschlusslicht 1. FC FloFiFighters mit 6:0. Die Neueinsteiger müssen somit weiter auf die ersten Punkte warten, es bedarf wohl einer enormen Leistungssteigerung oder Kaderverstärkung in der Rückrunde um den letzten Tabellenplatz noch zu verlassen.

Maria Geburt – SV Wüde Blindnis

Mit einem glücklichen kuriosen Tor beginnt das Spiel zwischen Maria Geburt und Wüde Blindnis: nach einem Angriff der „Blauen“ über rechts, kommt es zu einer Flanke, bei der einige den Ball bereits im Out gesehen wollen haben. Die Flanke geht Richtung kurze Stange wo der Goalie der Wüden Blindnis den Ball unglücklich ins eigene Netz bugsiert. Die „Schwarz-Weißen“ zeigen sich davon aber unbeeindruckt und nehmen das Spiel in die Hand. Die Folge ist ein spannendes Spiel, in dem es hin und her geht, dem aber die richtig klaren Torchancen und auch die Tore fehlen. Ein ausgeglichenes Spiel geht in die Pause. Nach Wiederbeginn kommt es dann zum nächsten Patzer in der Defensive der Gäste. Einen stark gespielten Angriff kann Tormann Sebastian Holzer bravourös entschärfen. Doch in einer Black-Out-Situation spielt er die Kugel mitten vors Tor, wo die Kugel bei Max Danzl landet, der sich nicht zweimal bitten lässt und eiskalt einschiebt. Während der SVWB dann auch noch einige Minuten in Unterzahl agieren musste, kommt es schließlich zur Entscheidung: Cibulka und Wyskovsky sind mit einem Doppelpack erfolgreich. Den Schlusspunkt setzt auf der Gegenseite Spielertrainer David Lechner, der nach tollem Ferserl-Assist mit einem satten Linksschuss ins Kreuzeck das Ehrentor lieferte. Endstand 6:1 für Maria Geburt!

FC Cobenzl – Black Devils

Die einzige enge Partie an diesem Nachmittag war das Match zwischen FC Cobenzl und den Black Devils. Die bisher schwach performenden Neueinsteiger lieferten eine läuferische und kämpferisch starke Leistung und gehen überraschend, aber durchaus verdient mit einer 2:0-Führung in die Halbzeitpause. Zwar bringt der Anschlusstreffer durch Noel Kriznik, 10 Minuten vor dem Ende, nochmal Spannung in die Partie, doch Turabi Can Ad besorgt mit seinem 2. Treffer die Entscheidung. Das überraschende Ergebnis lautet 3:1 und die Black Devils können so die FloFiFighters hinter sich und auf Abstand lassen.

Bereits nächste Woche geht es weiter mit der vorletzten Partie der Hinrunde im Herbst – in der WAF-Gruam!