Teamsportbedarf (3)

Actionreicher Feiertag: Aufregender 4. Spieltag in der Westliga

1. Liga West

AWP 05 erkämpft sich knappen Sieg gegen Eintracht Prügel

Eintracht Prügel – AWP 05

Hart umkämpfter Sieg: Im Spiel zwischen AWP 05 und Eintracht Prügel zeigte sich von Anfang an, dass es ein hart umkämpftes Match werden würde. Trotz der frühen Führung durch Dominik Prechtl in der 15. Minute, konnte sich AWP 05 nicht entscheidend absetzen. Eintracht Prügel hielt mutig dagegen und gestaltete das Spiel ausgeglichen. Es gab Chancen auf beiden Seiten, doch die Tore blieben zunächst aus. Erst in der letzten Spielminute konnte Daniel Slunecko den Deckel draufmachen und das erlösende 2:0 erzielen. Mit diesem Sieg bleibt AWP 05 weiterhin auf den Fersen des Tabellenführers Dynamo Hietzing.

Dynamo Hietzing zittert sich zum Sieg gegen FC Kipferl

Dynamo Hietzing – FC Kipferl

Achterbahn der Gefühle: Dynamo Hietzing legte einen Blitzstart hin und ging bereits nach 37 Sekunden in Führung. Doch die Freude währte nicht lange, denn der FC Kipferl drehte die Partie mit zwei Toren. Die Hietzinger schlugen schnell zurück und stellten den Ausgleich her. In einer turbulenten ersten Halbzeit ging Dynamo erneut in Führung, welche zuminest bis zur Pause hielt. In der zweiten Hälfte gelang FC Kipferl der Ausgleich zum 3:3. Die Schlussphase war geprägt von ruppigen Zweikämpfen und Nervenkitzel. Zwei Minuten vor dem Ende erzielte Constantin Ladenbauer das entscheidende 4:3 und sicherte Dynamo Hietzing mit einem Zittersieg den Verbleib an der Tabellenspitze.

Wiener Würstel erstarken in zweiter Halbzeit gegen Team 17

Wiener Würstel 15 – Team 17

Ein Spiel der zwei Halbzeiten: In der ersten Hälfte zwischen den Wiener Würstel und Team 17 passierte wenig Aufregendes, mit einem 0:0 ging es in die Pause. Doch nach der Halbzeit zeigte sich ein anderes Bild. Die Wiener Würstel dominierten nun das Geschehen und konnten innerhalb von 12 Minuten drei Tore erzielen. Dieser Leistungsschub führte zu einem klaren 3:0-Sieg und einem Sprung auf Platz 4 in der Tabelle, während Team 17 mit nur einem Punkt weiterhin auf Platz 9 verweilt.

Siesta Westla ringt SK Lation nieder

SK Lation – Siesta Westla

Spannung bis zum Schlusspfiff: SK Lation legte früh vor und hielt die Führung bis zur Halbzeit. Doch Siesta Westla ließ sich nicht beirren und glich in der 34. Minute aus. In einer dramatischen Schlussphase gelang es Siesta Westla innerhalb von 5 Minuten auf 3:1 zu erhöhen. Ein spätes Foul führte zu einem Elfmeter für SK Lation, den Roman Salatovic sicher verwandelte. Trotz dieses späten Treffers ging Siesta Westla als Sieger vom Platz und kletterte auf den 3. Tabellenplatz.

Milden Kerle überrollen die Hunnen in Torfest

Die Hunnen – Die Milden Kerle

Einseitiges Spektakel: Nachdem die Hunnen überraschend in der 2. Minute in Führung gegangen waren, drehten die milden Kerle auf und boten ein wahres Offensivspektakel. Zur Halbzeit stand es bereits 5:1 für die milden Kerle. Auch in der zweiten Halbzeit ließen sie nicht nach und schraubten das Ergebnis auf ein beeindruckendes 13:2 hoch. Während die milden Kerle mit diesem Kantersieg für Furore sorgten, bleibt die Situation für die Hunnen düster: Sie stehen nach vier Spieltagen ohne Punkte am Tabellenende.

2. Liga West

Inter Leiwand erkämpft sich wichtigen Sieg gegen Fischamend’s Friends

Inter Leiwand – Fischamends Friends

Zähe Partie mit glücklichem Ausgang: Inter Leiwand hat einen wichtigen Sieg im Kampf um die Tabellenspitze errungen, indem sie Fischamend’s Friends mit 2:1 besiegten. Obwohl Fischamend stark startete und früh in Führung ging, fand Inter Leiwand zurück ins Spiel und erzielte den Ausgleich. Ein unglückliches Eigentor der Fischamenda in der zweiten Halbzeit gab Inter Leiwand die Führung, die sie mit starker Defensive bis zum Schlusspfiff verteidigten. Mit diesem Sieg sind sie nun punktgleich mit dem Tabellenführer auf Platz 2.

Real Vienna feiert wieder: Sieg gegen 1. Awkward AF

1. Awkward AF – Real Vienna

Befreiungsschlag für Real Vienna: Nach einer Durststrecke konnte Real Vienna endlich wieder jubeln. Mit einem Halbzeitstand von 1:0 und einer kontrollierten Leistung in der zweiten Hälfte gelang es ihnen, Awkward AF mit 4:2 zu bezwingen. Auch wenn Awkward zwischenzeitlich kurz aufkam, war Real Vienna immer einen Schritt voraus.

Vienna Wolves erkämpfen sich Sieg gegen AC H-Town

Vienna Wolves – AC H-Town

Effektivität führt zum Erfolg: In einer ausgeglichenen Partie gegen AC H-Town zeigten sich die Vienna Wolves effektiver. Trotz einer torlosen ersten Halbzeit gingen sie nach dem Seitenwechsel in Führung und verdoppelten in der letzten Spielminute ihren Vorsprung zum 2:0 Endstand. Mit diesem Sieg klettern die Vienna Wolves auf den 3. Tabellenplatz, punktgleich mit dem Tabellenführer.

Spannendes Remis zwischen L’Équipe Vienne und FC Don Boss & Co

L’Équipe Vienne – FC Don Boss & Co

Ein Spiel der ständigen Wendungen: In einer Partie, die geprägt war von ständigen Führungswechseln und Ausgleichen, trennten sich L’Équipe Vienne und FC Don Boss & Co mit einem 3:3 Unentschieden. Jedes Mal, wenn L’Équipe Vienne in Führung ging, fand FC Don Boss die passende Antwort. Eine faire Partie endete schließlich mit einer gerechten Punkteteilung.

Vienna Black Stars schlagen Tabellenführer Hertha Schießen

Vienna Black Stars – Hertha Schießen

Überraschung des Spieltags: Die Vienna Black Stars lieferten eine beeindruckende Vorstellung ab und bezwangen den Tabellenführer Hertha Schießen mit 5:2. Nach einem ausgeglichenen Halbzeitstand von 1:1 drehten die Vienna Black Stars in der zweiten Hälfte auf. Trotz des Anschlusstreffers von Hertha Schießen blieben die Vienna Black Stars konsequent und erzielten in der Schlussphase noch zwei Tore zum endgültigen 5:2-Endstand. Die Geschwister Benedikt Kubas und Gabriel Kubas stachen besonders hervor, indem sie gemeinsam alle fünf Tore für die Vienna Black Stars erzielten. Hertha Schießen bleibt zwar an der Tabellenspitze, aber die Verfolger konnten aufholen.