Aura Delikatessen Shop Banner
Juventus Urin

Juventus ist das Überraschungsteam der Hinrunde – Hermanos auf dem besten Weg zum Herbstmeister

1. Liga West

Hermanos auf dem besten Weg zum Herbstmeister

Equipo de Hermanos feiert Sieg

Equipo de Hermanos konnte die Niederlage der letzten Runde gegen AWP 05 gut wegstecken und einen ungefährdetetn 3:0-Sieg gegen FC Kipferl einfahren. Dadurch stehen die Hermanos auf dem zweiten Tabellenplatz in der 1. Liga West. Nächste Woche kann mit einem Sieg im Nachtragsspiel gegen SK Lation die Tabellenführung und der Herbstmeistertitel erobert werden.

Shapeship bezwingt Penzinger

Shapeship – AWP 05

Shapeship zeigte heute gegen die Penzinger eine disziplinierte Leistung und wurde belohnt. Es war ein hart umkämpftes Match mit vielen Zweikämpfen, gelben Karten und einer rot-gelben Karte. Bei AWP 05 kam zudem auch noch Pech dazu in Form eines Eigentores hinzu und Shapeship hat es verstanden, die Führung danach über die Zeit zu retten.

SK Lation behält die Oberhand gegen Wiener Würstel

Philipp Bogensperger von SK Lation

SK Lation konnte gegen die Wiener Würstel rasch in Führung gehen und sich bis zur Halbzeit einen Vier-Tore-Vorsprung erarbeiten. Nach der Pause kam bei den Gästen noch einmal kurz Hoffnung auf, als Daniel Darok mit einem Doppelpack auf 2:4 verkürzte. Doch SK Lation konnte noch einmal nachsetzen und am Ende 7:2 gewinnen.

Fitness Union mit starker Schlussphase

Thomas Bernscherer von Fitness Union

Dynamo Albania Hietzing kam heute ohne Stürmer Constantin Ladenbauer angereist. Trotzdem merkte man, dass die Mannschaft gegen Fitness Union besonders motiviert war. Die Zweikämpfe wurden härter geführt und beide Mannschaften ließen nur wenig Torchancen zu. Erst in der 34. Minute nahm die Partie an Fahrt auf: Luis Weinrich musste mit einer gelb-roten Karte vorzeitig vom Platz. Fitness Union nutzte dies eiskalt aus und erzielte zwei Tore in Überzahl. Damit überwintert Fintess Union auf dem 4. Platz und Dynamo direkt dahinter auf dem 5. Platz.

Juventus bleibt Überraschungsmannschaft der Hinrunde

Migiel Helbl von Juventus Urin

Im Duell der beiden Aufsteiger behielt Juventus die Oberhand. In einem einseitigen Match stach einer besonders heraus: Benedict Schneider-Manns-Au konnte gleich fünf mal netzen und sich in der Torschützenliste noch weiter absetzen. Juventus bleibt damit die Überraschungsmannschaft der Hinrunde.

Aura Delikatessen
Aura Delikatessen

2. Liga West

L’Équipe Vienna feiert 5:3-Sieg

L’Équipe Vienne – Wieselburger United

Bei L’Équipe Vienne war es in den vergangenen Wochen ein Auf und Ab. Doch zum Abschluss der Hinrunde gelang ihnen ein Sieg gegen Wieselburger United und der Sprung auf Platz 5 in der Tabelle. Mit einem 5:3 verabschiedete sich L’Équipe in die Winterpause. Die Wieselburger rutschen hingegen mit der vierten Niederlage in Folge immer tiefer in die Krise.

Team 17 kommt immer besser in Fahrt

Team 17 jubelt über 3. Sieg in Folge

Team 17 befindet sich klar im Aufwind. Gegen 1. Awkward AF feierten die Jungs rund um Stürmer Ricco Nourzad den dritten Sieg en suite. Damit hält die Mannschaft bei 12 Punkten und überwintert auf dem 7. Platz – Awkward bleibt auf Platz 4 stecken.

SC Young Stars behält weiße Weste

Dino Hamidovic von SC Young Stars

Beinahe wäre die Siegesserie von SC Young Stars gestoppt worden. Zwar konnte Top-Torschütze Dino Hamidovic seine Young Stars in der 12. Minute in Führung bringen, doch Eintracht Prügel konnte das Match lange Zeit offen halten und immer wieder gefährlich vor das Tor kommen. Einige Male musste Torwart Patrick Pfundner eingreifen und gefährliche Angriffe entschärfen. Erst zwei Minuten vor dem Ende gelang Eintracht Prügel durch Stürmer Mario Hofecker der verdiente Ausgleich. Doch nur eine Minute später war es Simon Leisser, der die Young Stars abermals in Führung brachte. Somit bleiben die Young Stars weiterhin ungeschlagen und ohne Punktverlust in der gesamten Hinrunde.

Die Hunnen finden keinen Weg aus der Krise

Real Vienna – Die Hunnen

Die Hunnen stecken weiter tief in der Krise. Auch gegen Real Vienna konnte man nicht viel bewirken und verlor mit 1:3 die Partie. Real Vienna kommt immer besser in Fahrt und steht bereits bei 9 Punkten.

Vienna Wolves verlieren trotz solider Leistung

FC Bumzua – Vienna Wolves

Die Vienna Wolves waren heute bemüht und konnten einige Angriffe auf das Tor von FC Bumzua ausführen. Ein Schuss von der Mittellinie rutschte dem Torwart durch die Finger und schien hinter der Torlinie gelandet zu sein, doch die Schiedsrichterin gab das vermeintliche Tor nicht und ließ weiterspielen. Zur Halbzeit stand es 2:0 für FC Bumzua. In der zweiten Hälfte konnten die Vienna Wolves gut dagegenhalten und kassierten kein Gegentor mehr. Leider gelang ihnen aber auch kein Tor und so endete das Match mit einem 2:0-Erfolg für FC Bumzua.